inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Chiesa evangelica di lingua italiana di Basilea (Waldenser)

Reformierter Gottesdienst in italienischer Sprache.

 

Kontakt

Chiesa evangelica di lingua italiana di Basilea

Metzerstrasse 52, 4056 Basel

Telefon 061 322 20 62 (Pfarrer Marco Di Pasquale)

Mail: chiesa@erk-bs.ch

 

Präsident des Kirchenvorstandes: Prof. Dr. Antonio Loprieno

Byfangweg 12, 4051 Basel

Telefon 061 263 36 40

Mail: a.loprieno@unibas.ch

 

www.chiesabasilea.ch

www.erk-bs.ch/chiesa-grundinfo

www.voceevangelica.ch

 

Geschichte

Die Waldenser sind seit dem Mittelalter in Italien beheimatet und gehen auf eine Bewegung aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts zurück, die die Rückkehr zur Bibel betonte. Bis Mitte des 19. Jahrunderts wurden sie immer wieder verfolgt. Während der Reformationszeit öffneten sie sich reformiert-calvinistischen Einflüssen.

Seit 1979 haben sich die Waldenser mit den Methodisten zu einer Organisation zusammengeschlossen.

Geschichte

 

Nach Basel kamen die ersten Waldenser zur Zeit des Basler Konzils zusammen mit den Hussiten. Während der Reformationszeit suchten zwei Waldenser Oekolampad auf, um ihn zu fragen, wie die Waldenser zu einer Kirche der Reformation werden könnten.

Während der Reformation und nach der Aufhebung des Edikts von Nantes kamen waldensische Flüchtlinge nach Basel. Die Vorstadtgesellschaft zur Mägd hat auch italienische Namen, u.a. Danone vom pietistischen Pfarrer Danoni in Muttenz.

Mit dem Gotthardbau zogen Fremdarbeiter aus Italien nach Basel. Die heutige Gemeinde entstand vor zirka 100 Jahren.

Italiener wurden betreut von der Evangelischen Stadtmission Basel, dann bis 1934 von Methodisten aus Vevey und seither vom Waldenserpfarrer aus Zürich.

Seit 1934 finden die Gottesdienste in der Niklauskapelle statt.

Aus Zürich kamen die Pfarrer Führmann und Eynard und nach dem Krieg auch Studenten von der Waldenserfakultät in Rom.

Seit 1961 hat die Gemeinde in Basel einen festen Pfarrer. Von 1979 bis 2009 war Christian Gysin Pfarrer der Waldenser Gemeinde Basel.

Mit dessen Pensionierung wurde er von Marco Di Pasquale abgelöst.

 

Die Chiesa evangelica di lingua italiana di Basilea zählt aktuell 105 offizielle Mitglieder (ohne Kinder, Jugendliche, Anhänger und Sympathisanten, die insgesamt etwa 100 sind).

Etwa 7 Kinder, 7 Jugendliche, 18 Männer, 19 Frauen, 35 Seniorinnen und 20 Senioren gehören zur Gemeinde.

Den Sonntagsgottesdienst besuchen durchschnittlich um die 17 Personen.

Neben Waldensern kommen auch Baptisten und Methodisten in die Gemeinde.

Die meisten Mitglieder stammen aus Italien, einzelne aus Graubünden und dem Tessin.

 

Lehre und Ziele

Die Waldenserkirche in Italien ist eine evangelisch-reformierte Kirche.

Sie ist Mitglied beim Reformierter Weltbund - World Alliance of Reformed Churches .

Ihre Lehre entspricht jener anderer reformierter Kirchen.

Selbstbeschreibung

Glaube

 

- Ökumene

Die Waldenser pflegen bereits seit dem 19. Jahrhundert enge Kontakte mit der Methodistischen Kirche sowie mit anderen reformierten und christlichen Kirchen.

Internationale ökumenische Beziehungen

Die Waldenserkirche gehört zur Cevaa (Communauté d'Eglises en Mission / Communauté evangelique d'action apostolique, entspricht dem KEM), die die Partnerschaft mit Kirchen in anderen Ländern fördert.

Die Waldensersynode gab zudem ein Dokument über Kontakte mit anderen Religionen heraus. Die Ökumene hängt stark von den Personen ab.

Ökumenische Trauungen sind möglich.

 

Organisation, Finanzen

Die Gemeinde gehört zur Waldenserkirche, sie ist selbständiger als die Gemeinden in Italien.

In Basel existiert sie als «Gastgemeinde» bei der Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt.

Kirchenrechtlich untersteht die Gemeinde der Waldensersynode.

Der Pfarrer wird von der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt und der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Landschaft bezahlt.

Die Mitglieder gehören zur Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt und zur Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Basel-Landschaft (denen sie auch die Kirchensteuern zahlen). Gleichzeitig sind sie aber Mitglieder der Waldensergemeinde.

Durch diese etwas ungewöhnliche Form bleibt die Waldensergemeinde als eigenständige Gemeinde erhalten.

Die Gemeinde ist gleich wie andere reformierte Gemeinden organisiert, mit einem Kirchenvorstand etc.

Das Frauenpastorat ist möglich.

Für die Waldenserkirche in Italien werden während Bazaren Kollekten und Spenden gesammelt.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Chiesa evangelica di lingua italiana benutzt Räume derEvangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt. Treffen und Gemeindeaktivitäten finden in der Pestalozzi-Stube des Kirchgemeindehauses St. Johannes am Krayenrain 24 statt.

Gottesdienste finden in der Niklauskapelle im Münster statt.

 

- Gottesdienste

Der Sonntagsgottesdienst findet um 10.00 Uhr in der Niklauskapelle des Münsters statt.

Jeweils am ersten Sonntag im Monat gibt es einen Abendmahl-Gottesdienst.

 

- Erwachsene

Jeden zweiten Montag im Monat (1. und 3.) treffen sich Gemeindemitglieder gemeinsam mit dem Pfarrer zur biblischen Arbeit («Studio biblico») um 14.30 Uhr in der Pestalozzi-Stube.

Des Weiteren gibt es eine Theatergruppe in der Gemeinde.

 

- Frauen

Die Frauengruppe trifft sich einmal im Monat um 14.30 Uhr in der Pestalozzi-Stube («Unione femminile»).

 

- Seniorinnen und Senioren

Auch Seniorinnen und Senioren nehmen am Bibelstudium ((«Studio biblico») teil, das alle 14 Tage jeweils montags um 14.30 Uhr stattfindet.

 

- Weitere Angebote

Einmal im Jahr wird ein Waldenser-Bazar in der St. Johannskirche organisiert.

5-6 Mal im Jahr finden verschiedene Konferenzen und Vorträge in der Gemeinde statt.

Jeden Donnerstag nimmt die Gemeinde am ökumenischen Mittagsgebet für den Frieden («Preghiera per la pace») im Münster teil.

 

Aktivitäten

Veranstaltungen

 

- Seelsorge

Der Pfarrer ist für die Seelsorge zuständig.

 

Diakonische Unternehmungen in Italien werden ebenfalls mitgetragen.

 

Neben Mund-zu-Mund-Propaganda, informiert die Waldensergemeinde Basel über ihre Veranstaltungen im Gemeindespalte des Kirchenboten, auf der Webseite «Voce evangelica» und im Kirchenzettel unter den reformierten Gemeinden.

 

Literatur, Zeitschrift

Giorgio Tourn: Geschichte der Waldenser-Kirche. Erlangen 1980.

Kirchenbote der Ref. Kirche BS

 

«Voce Evangelica» ist die Zeitschrift der italienischsprachigen reformierten Gemeinden in der Schweiz.

 

Dokumente

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

conferenza delle chiese evangeliche in svizzera

 

Chiesa Evangelica Valdese


[int.Nr.:i1069]

Aktualisiert: 17.04.2015

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1069

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!