inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

KEB, Kinder-Evangelisations-Bewegung

 

Kontakt

KEB - Nordwestschweiz

Hauptstrasse 86B, 4416 Bubendorf

Telefon 061 931 42 35 (Zweigleiter Stefan + Ursi Jossen)

Mail: sjossen@keb.ch

 

www.keb.ch

 

Geschichte

Jesse Irving Overholtzer gründete1937 in den USA die Child Evangelism Fellowship mit dem Ziel, Kindern das Evangelium näher zu bringen. Heute gibt es die CEF in 150 Ländern.

Seit 1950 gibt es die Organisation in der Schweiz mit dem Namen KEB, Kinder-Evangelisations-Bewegung. Schweizweit sind inzwischen zahlreiche Zweigstellen entstanden. Die Zweigstelle Nordwestschweiz hat ihren Sitz in 4416 Bubendorf.

 

Lehre und Ziele

In Zusammenarbeit mit Kirchen und Freikirchen, will die KEB Kinder zum Glauben an Jesus Christus führen und sie im Glauben weiterführen. Sie bildet keine eigenen Gemeinden sondern versteht sich als eine «Serviceorganisation» für bestehende Kirchen, Freikirchen und Gemeinden. Sie betrachtet sich als evangelikal.

Die Glaubensgrundlage der KEB ist bibeltreu. Sie gründet sich auf das, was die ganze Bibel, das Wort Gottes, lehrt.

 

Zusammenarbeit

Die KEB ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft evangelischer Missionen und hat den Anspruch mit möglichst vielen vielen Kirchen und Gemeinden zusammenzuarbeiten. Weiterhin hat sie den Ehrenkodex der SEA unterzeichnet.

 

Organisation, Finanzen

Die KEB-Schweiz ist rechtlich als Verein nach ZGB organisiert. Die Niederlassungen bestehen aus acht Zweigstellen (Bern, Basel, Liestal, Cortaillod NE, Berner Oberland, Region Zürich, St. Gallen und Oberes Rheintal) sowie der Zentralstelle in Ostermundigen bei Bern. Die KEB-Schweiz hat insgesamt fünfzehn voll- und teilzeitlich angestellte sowie mehrere Dutzend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Verein steht allen bekennenden Christen offen.

 

Zu den Einnahmequellen gehören Beiträge und Spenden, Kursbeiträge und der Erlös aus dem Verkauf von Material. Es gibt eine offene Jahresrechnung, die allen Interessierten zugesandt wird. Der Verwaltungskostenanteil am gesamten Spendenaufkommen beträgt 7,88 % (2001).

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

 

Die folgenden Angebote beziehen sich auf die KEB Bubendorf, Zweigstelle Nordwestschweiz.

 

- Erwachsene

Der Ideentreff ist ein Kurs für Erwachsene, in dem Anregungen und Arbeitsmaterial für unterschiedliche Veranstaltungen mit Kindern gegeben werden. Er findet sporadisch statt. Aktuelle Daten werden auf der Website ausgeschrieben.

 

Im ZAK 1-Kurs werden ehrenamtliche Mitarbeiter für die Arbeit mit Kindern (Kursprogramm "Zielorientierte Arbeit unter Kindern ZAK") geschult. Im Zentrum des Programms steht die Vermittlung biblischer Inhalte.

 

- Kinder

In den Sommerferien organisiert die KEB ein einwöchiges Kinder-Camp.

 

Die KEB stellt verschiedene Materialien für die Arbeit mit Kindern kostenlos zur Verfügung.

 

Literatur, Zeitschrift

Jesse Irvin Oberholtzer. Gründer der Kinder-Evangelisations-Bewegung. Bern/Frankfurt/Wien 1981. 7296

- «KEB-Aktuell»: wichtigstes Informationsorgan; erscheint viermal jährlich

- «Gebets- und Nachrichtenkalender»: informiert über die Arbeit von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern und Missionarinnen/Missionaren; erscheint elf mal jährlich

- «Ideenplus»: Zeitschrift für die Arbeit unter Kindern mit neuen Unterrichtsideen und Materialhinweisen; erscheint viermal jährlich.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

Kinder-Evangelisations-Bewegung Deutschland


[int.Nr.:i1062]

Aktualisiert: 22.12.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1062

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!