inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Basler Psi Verein

 

Kontakt

Basler Psi Verein (BPV), Neuweilerstrasse 15, 4054 Basel.

Telefon 061 383 97 20. (In der Regel von Montag bis Freitag von 9.00 - 12.00 und von 14.00 – 17.00 Uhr)

 

www.bpv.ch

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Der Basler Psi Verein wurde 1967 als «Parapsychologische Arbeitsgruppe Basel» von Matthias Güldenstein gegründet. Zu den ersten Vorstandsmitgliedern gehörten neben ihm Prof. Dr. Max Thürkauf und Dr. Konrad Wolff. Im Jahre 1989 erfolgte die Namensänderung, da der bisherige Name als nicht mehr zutreffend empfunden wurde. Seit seiner Gründung veranstaltet der Basler Psi Verein regelmässig öffentliche Vorträge über Themen aus dem Bereich der Paranormologie und Demonstrationen von paranormalen Fähigkeiten. Diese dienen zur Aufklärung der Öffentlichkeit über diese Belange sowie der kritischen und fachgerechten Information.

 

Der in den Statuten festgelegte Zweck des Vereins ist «die Förderung der Information auf allen Gebieten der Parapsychologie und ihrer Grenzbereiche.» Er arbeitet mit anderen Gesellschaften, Gruppen und Institutionen zusammen, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen. So gehört er als Fördermitglied dem «Dachverband Geistiges Heilen» an. Zusammen mit der Schweizerischen Vereinigung für Parapsychologie (SVPP) und der Schweizer Parapsychologischen Gesellschaft (SPG) ist er Herausgeber der Zeitschrift PARA, die vierteljährlich erscheint. Der BPV ist eine der Patronatsgesellschaften der Basler Psi-Tage, die seit 1983 jährlich durchgeführt werden.

 

Seit 1991 ist Lucius Werthmüller Präsident des BPV, Vizepräsident ist Matthias Güldenstein. Die Mitgliedschaft steht jeder Person offen, die an den genannten Gebieten interessiert ist. Es werden weder Vorkenntnisse noch aktive Mitarbeit erwartet. Der Verein bietet Mitgliedern, die sich zu einer Arbeitsgruppe für die Erörterung eines bestimmten Gebietes zusammenfinden wollen, die nötige Starthilfe.

 

Der BPV ist politisch und konfessionell neutral; es gibt weder Alters- noch sonstige Grenzen.

 

Die Mitgliederbeiträge werden zu einem beträchtlichen Teil dazu verwendet, um telefonisch oder persönlich Hilfesuchenden Informationen und Hilfestellungen zu geben. Themen wie der «Jugendokkultismus» und die Verunsicherung einer breiten Öffentlichkeit zu Fragen des Übersinnlichen haben gezeigt, dass ein grosses Bedürfnis für sachliche Informationen auf diesem Gebiet besteht. Gerade auf diesem Gebiet, das für Laien schwer überblickbar ist, erfüllt der Basler Psi Verein, wie auch die Schwestervereinigungen in Zürich (SPG) und Bern (SVPP), eine wichtige Rolle als kompetente Anlaufstelle, die politisch und konfessionell neutral und nicht kommerziell ausgerichtet ist.

 

Der wissenschaftliche und gemeinnützige Charakter des Vereins wird gewährleistet durch den Gründer und jetzigen Vizepräsidenten des Vereins, den Heilpädagogen Matthias Güldenstein, der neben seiner naturwissenschaftlichen und pädagogischen Ausbildung auch am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg i. Br. (Prof. H. Bender und Prof. J. Mischo) studiert hat.

 

Zur Zeit zählt der BPV rund 1300 Mitglieder und ca. 4'000 Interessenten, die das vierteljährliche Informationsheft «Psi Infos» erhalten.»


[int.Nr.:i1085]

Aktualisiert: 27.12.2013

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1085

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!