inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Adnan Sarhan

 

Kontakt

Heinz Kuster

Winkelstrasse 4, 8194 Hüntwangen

Telefon 044 869 28 93

Mail: heinzkuster1@yahoo.com

 

Kontakt Sufi Foundation

 

www.sufifoundation.org

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Der aus Irak stammende und heute in den USA lebende Adnan Sarhan wird als ein «Sufilehrer der Aktion» beschrieben. Mit wenigen, aber klaren Worten leitet er seine Workshops. Die arabische Musik, die meistens den Background zu seinen Übungen bildet, wurde von ihm persönlich zusammengestellt und wird nach einem eigenen Rhytmus ein- und ausgeschaltet bzw. gewechselt.

 

Die Gruppe fällt nach kurzer Zeit in einen tiefen Entspannungsschlaf und wird immer mit den Worten: «Time to wake up» aufgefordert, tiefer in den Workshop einzudringen, bzw. weiterzumachen.

 

«Ich habe viele nervöse, angespannte, verkrampfte Leute gesehen, die sich in kürzester Zeit wieder verspielt und lächelnd dem Leben schenken konnten.

 

Adnans Technik setzt einen Willen zum drogenfreien Leben frei. 'Die Gewohnheiten werden durchschnitten' (Zitat Adnan). Viele Studenten gaben Rauchen, Trinken, Kaffee, Schwarztee usw. auf. 'Wir trinken hier kosmischen Wein, den Jesus seinen Jüngern vorgesetzt hatte. Wer diesen Wein gekostet hat, will nie mehr einen ordinären Wein trinken' so lauten Adnans Worte manchmal am Schluss eines Workshops. Adnan arbeitet mit der Zeit. Je nach Zustand der Gruppe wendet er eine von unzähligen Techniken an, die den Zustand entweder weiter anspannt oder die den Zustand in eine Expansion fliessen lässt:

 

– das Rezitieren der Namen Gottes in arabischer Sprache

– Yoga-Stretching-Atemübungen

– das sich Konzentrieren auf sein Trommeln

– das Versuchen seine Lern-Geschichten zu erfassen

– das Summen zu ausgewählter Musik

– das angeleitete und/oder freie Tanzen

 

Im Moment zu sein, lautet die Devise immer wieder. Der Moment, der uns von allem befreit, was uns hindert, glücklich zu sein und uns alles gibt, was wir brauchen im Leben.» (Mario Seglias)

 

Organisation, Finanzen

Die einzelnen Gruppen in der Schweiz sind lose organisiert.

Willkommen sind alle, die sich für den Sufismus interessieren und offen für Spirituelles sind.

Zurzeit gibt es eine kleine Gruppe von 2-3 Personen, die sich meist freitags im kleinen Rahmen in der Region Zürich trifft.

Eine weitere Gruppe ist in Neuhausen, Schaffhausen aktiv.

Während kurzer Zeit trafen sich auch einige Männer und Frauen in Basel. Diese Gruppe hat sich jedoch inzwischen aufgelöst.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Einzelne kleine Gruppen treffen sich in Privatwohnungen, wie unter anderem in Zürich und Schaffhausen.

Adnan Sarhan unternimmt jedes Jahr eine weltweite Reise in verschiedene Städte, wie Madrid, London, Basel, Bern u.a., wo er seine Workshops durchführt.

Der nächste Workshop in der Schweiz findet vom 25. bis 27. April 2014 im «MorgenAbendLand» in Bern statt. Es werden um die 30 Teilnehmende erwartet.

Adnan Sarhan ist es ein Anliegen, dass die Workshops für möglichst viele Menschen zugänglich und bezahlbar sind. So möchte er auch die Preise möglichst niedrig halten.

Jedes Jahr führt er ausserdem ein Summer Camp im Zentrum «Sufi Foundation of America Center» in New Mexico durch. Meist während zwei Monaten (Juli bis August) bietet Adnan Sarhan zahlreiche, intensive Workshops an. Die Dauer des Aufenthaltes können die Besucherinnen und Besucher selbst wählen.

Ansonsten lebt Adnan Sarhan in New York, wo er ebenfalls regelmässig Workshops anbietet.

Alle Workshop-Termine sind auf seiner Webseite ersichtlich.

Der letzte Workshop von Adnan Sarhan in der Schweiz fand im Jahr 2012 im Rahmen der «Basler Psi-Tage» statt. Diese werden in der Zukunft jedoch nicht mehr durchgeführt. Insgesamt war er etwa 4-5 Mal in Basel.

«Basler Psi-Tage»

 

Die kleinen Gruppen, die sich in unregelmässigen Abständen in der Schweiz treffen, üben zusammen Meditationstechniken, die sie sich in den Workshops angeeignet haben. Gemeinsam gehen sie den «Sufiweg» - den «Weg des Herzens» - und den «Bhaktiweg» - den «Weg der Hingabe».


[int.Nr.:i1192]

Aktualisiert: 22.11.2013

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1192

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!