inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Mohammed: Glauben durch das Schwert verbreiten?

 

FRAGE:

Laut dem Tages-Anzeiger zitierte Papst Benedikt XVI. in Regensburg den Kaiser Manuel II. Palaiologos mit den Worten:

«Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.»

 

Hat Mohammed vorgeschrieben oder erlaubt, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten?

 

ANTWORT:

Da die ganze Aufregung durch die Papstrede entstanden ist, sollte diese zuerst im vollen Wortlaut gelesen werden.

Radio Vaticana hat sie veröffentlicht:

 

"Glaube, Vernunft, Universität" - Papstrede an der Uni Regensburg

 

Die folgenden beiden Links nehmen aus islamischer Sicht Stellung zu den angeschnittenen Fragen. So wird besonders im zweiten Link auf die Fragen nach Gewalt, Dschihad etc. eingegangen.

 

Kritischer Dialog: Ein muslimischer Versuch die Papst-Vorlesung zu verstehen - Von Mohamed Laabdallaoui

 

Glaube, Vernunft, Gewalt – Gedanken zur Debatte um die Papstrede (von Silvia Horsch)

 

 

«Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt»

Von Qantara werden die Papstrede und die (Über-)Reaktionen kritisch kommentiert:

 

«Rede des Papstes über Glaube und Vernunft. Fehler auf beiden Seiten»

 

[int.Nr.: i1271e10013]

 

Aktualisiert: 25.9.2006

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!


[int.Nr.:i1271e10013]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1271e10013

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!