inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

25/2010, Interreligiöses Werkstattgespräch: Rabbinerinnen, weibliche Imame, Pfarrerinnen, Priesterinnen ...

 

Frauen in Leitungspositionen in Judentum, Christentum und Islam

Datum:

Donnerstag, 4. November 2010, 19.30 Uhr

 

Ort:

Refektorium der Offenen Kirche Elisabethen, Elisabethenstrasse 10, Basel

 

Leitung:

• Gabrielle Girau Pieck, jüdisch feministische Theologin

• Amira Hafner-Al Jabaji, Islamwissenschaftlerin

• Dr. Doris Strahm, Theologin und Publizistin

 

Inhalt:

In den aktuellen Religionsdebatten wird immer wieder auch die Stellung der Frauen in den abrahamitischen Religionen thematisiert. Dabei werden aber häufig Unwissen und Halbwissen oder Vorurteile verbreitet.

Eine Studie des Interreligiösen Think-Tanks will demgegenüber aufzeigen, wie die reale Situation von Frauen bezüglich Gestaltungs- und Leitungsfunktionen in den drei Religionsgemeinschaften aussieht.

Sie geht der Frage nach, wie Leitung in den drei Religionsgemeinschaften definiert und legitimiert wird und was dies für den Zugang von Frauen zu Leitungsfunktionen bedeutet.

In einem interreligiösen Werkstattgespräch stellen die Vorstandsfrauen des «Interreligiösen Think-Tanks» erste Ergebnisse der Studie vor.

 

Kosten:

CHF 15.–; für Personen in Ausbildung kostenlos

 

Link:

www.interrelthinktank.ch

 

Co-Veranstalter:

• Interreligiöser Think-Tank

• Kirchliche Frauenstelle Baselland

• Frauenstelle der Röm.-Kath. Kirche Basel-Stadt

• Projekt Frauentheologie Basel

• Forum für Zeitfragen

 

[int.Nr.:i1271e5001025]

 

Aktualisiert: 22.10.2010

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!


[int.Nr.:i1271e5001025]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1271e5001025

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!