inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

6/2011, Moscheen ohne Minarett


Moscheen ohne Minarett

Eine Muslimin in der Schweiz

 

Dies ist eine autobiografische Erzählung der Muslimin Jasmin EI-Sonbati. Ausgangspunkt ist die Migration der Familie im Jahre 1971 von Ägypten nach Europa. Die Annahme der Minarettverbotsinitiative in der Schweiz im November 2009 gab den Anstoss zu diesem Lebensbericht.

Jasmin EI-Sonbati gehört als Gymnasiallehrerin innerhalb der islamischen Gemeinschaft zu einer Minderheit. Auf den ersten Blick ist ihre Zerrissenheit zwischen ihrer ägyptischen Herkunft islamischer Prägung und dem Leben in der Schweiz kaum sichtbar. Sie lässt uns mittels dieses flüssig und spannend geschriebenen Buches an ihrem Leben ein gutes Stück teilhaben.

Jasmin zeigt, wie schwierig es ist, den zum Teil diametral auseinanderstehenden Ansprüchen auch nur halbwegs gerecht zu werden und dabei die ganz persönlichen Wünsche und Lebensziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Auf der einen Seite steht in der westlichen Welt eine Islamfeindschaft, die offensichtlich das Feinbild Kommunismus abgelöst hat.

Auf der anderen Seite befindet sich ein immer noch konservativer, männerdominierter organisierter Islam.

Jasmin spannt dann wieder den Bogen nach Ägypten. Sie beschreibt die Zustände vor dem Umsturz.

In ihrem Epilog schreibt sie:

«Mein Herz gehört Ägypten. Mein Wunsch soll in Erfüllung gehen: Freiheit für Ägypten, endlich Demokratie, das Ende der Diktatur, echte Partizipation und ein Menschenschenwürdiges Leben für alle.

Die Zeit des Aufbruchs ist gekommen und die Gewissheit, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll.»

 

Eine andere Sicht ist nötig

In der nach wie vor aufgeheizten Stimmung gegen «den» Islam und «die» Muslime ist es wichtig, zu sehen, dass es sich weder um gewalttätige Extremisten, noch um eine homogene Gruppe handelt. Die Spannweite innerhalb der Menschen, die sich zum Islam bekennen, ist sehr gross.

 

Bibliographische Angaben:

Jasmin EI-Sonbati:

Moscheen ohne Minarett.

Eine Muslimin in der Schweiz.

Oberhofen 2010. (244 S.)

ISBN: 978-3-7296-0816-0

CHF 36.- / EUR 24.-

Das Buch ist in jeder Buchhandlung oder direkt beim Zytglogge Verlag erhältlich.

 

Fremd und doch daheim – eine Muslimin in der Schweiz.

Ein Gespräch mit Jasmin El-Sonbati und Dr. Doris Strahm

Datum: Donnerstag, 10. November 2011, 19.30 Uhr

Ort: Refektorium der Offenen Kirche Elisabethen, Elisabethenstrasse 10, Basel

Nähere Informationen

 

[int.Nr.:i1271e5001106]

 

Aktualisiert: 28.4.2011

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!


[int.Nr.:i1271e5001106]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1271e5001106

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!