inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Extremismus für und gegen den Islam

 

Die Mohammed-Karikaturen bewegen die Gemüter in islamischen Ländern. Umgekehrt werden Christen, die sich gegen ein Kopftuchverbot bei uns einsetzen, bedroht!

 

Muslime fühlen sich durch die Karikaturen ihres Propheten Mohammed in ihren religiösen Gefühlen verletzt. So herrscht «Weltweiter Wirbel um Mohammed-Karikaturen». Darüber brauchen wir nichts zu berichten.

 

Es besteht kein Grund der Überheblichkeit für uns gegenüber „empfindlicher“ Muslime.

Als Kurt Farner, ein zeitgenössischer Basler Kunstmaler, eine gekreuzigte Frau malte, gab es einen regelrechten Skandal. Mit einem brutalen Polizeieinsatz wurde 1959 das Bild konfisziert und verschwand seither in den Kellerräumen der Staatsanwaltschaft.

 

Ob es schlau ist, die Karikaturen weiter zu verbreiten, um die Pressefreiheit zu demonstrieren, sei dahingestellt.

 

Es gibt auch die umgekehrte Empfindlichkeit, die ebenso zu extremen Reaktionen führt.

 

Nicht das Kopftuch, sondern sein Verbot gefährdet die Integration der Muslime, so lautete der Titel des INFOREL-Newsletters 22/2005, wo wir den Text der Christlich-Islamischen Gesellschaft veröffentlichten. In diesem Text setzt sich die CIG dafür ein, dass das Thema Kopftuch differenziert betrachtet werden soll.

 

Vom Vorsitzenden der CIG erhielten wir folgenden Mail:

 

Subject: DRINGENDE BITTE !!!

 

freundlicherweise haben Sie unsere Stellungnahme zum Kopftuch eingestellt. Bitte entfernen Sie möglichst kurzfristig die Adresse und Rufnummer unseres Pressesprechers. Er hat leider mehrere anonyme Drohungen erhalten. Haben Sie vielen Dank!

Ihr Thomas Lemmen (CIG e.V.)

Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.

 

Deshalb haben wir die Adresse gelöscht und den Namen durch die Initialen ersetzt.

Wir bedauern diese schändlichen Übergriffe.

 

[int.Nr.:i1271e500603]

 

Aktualisiert: 16.4.2007

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!


[int.Nr.:i1271e500603]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1271e500603

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!