inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien

 

Kontakt

Kloster Mor Augin in Arth, Antioch-Stiftung Kloster St. Avgin

Klosterstrasse10, 6415 Arth

Telefon 041 855 12 70

 

http://www.suryoyo-online.org/

Église Apostolique Arménienne de Suisse

 

Geschichte

Die Syrisch-Orthodoxe Kirche ist eine der ältesten. In der Schweiz gibt es seit einigen Jahren eine Gemeinde.

In der Schweiz leben ca. 9‘500 - 10‘000 Syrisch-orthodoxe Christen.

70-80% davon stammen aus der Türkei, der Rest aus Irak, Syrienun Libanon.

Ende 60 Jahre war die erste Immigrationswelle aus der Türkei in die Schweiz, in den 70er Jahren die Hauptwelle.

Unterdessen sind etwa 95% eingebürgert, alle sind gut integriert

 

Sie verstehen sich als:

Religiös: Syrisch-orthodox

kulturell/ethnisch: aramäisch

 

Die Begriffe „Aramäer“ und „Syrer“ sind synonym zu verstehen.

 

Die Kirche hat mehrere Zweige, darunter auch einen indischen.

In unserer Region lebt eine kleine Gruppe von Indern, die dieser Kirche angehören.

 

Lehre

Syrisch-orthodox. Diese Kirche ist Teil des ökumenischen Patriarachts.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

In Arth befindet sich das Kloster Mor Augin. Dies ist das Zentrum für die Syrisch-Orthodoxe Gemeinde in der Schweiz.

 

Weitere Links

Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien (aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

 

Zur Geschichte der Syrisch-Orthodoxen Kirche

 

Der Kirchenbau und die innere Ausstattung in der Syrisch-Orthodoxen Kirche.

 

[int.Nr.: i1286]

 

Aktualisiert: 10.8.2007

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i1286

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!