inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Gemeinde Christi Dreiländereck

 

Kontakt

Gemeinde Christi Dreiländereck

Neuhausstrasse 21, 4057 Basel (Kleinhüningen)

Telefon 079 688 83 81

Mail: Gemeinde.Christi.Dreilaendereck@gmx.ch

 

www.gemeinde-christi-riehen.ch

 

Geschichte

«Die Gemeinde Christi (Römer 16,16) wurde ca. 30 n.Chr. am Pfingstfest gegründet (Apg 2). Der Name bezieht sich auf den Besitzer, den Gründer und das Haupt, Jesus Christus. Gemeinde Christi ist dort, wo Menschen auf Grund ihres Glaubens an Jesus Christus und der Bibel als alleinigen Massstab entschieden haben, nach neutestamentlichen Prinzipen zu leben. So baut Jesus Christus überall auf der Welt immer wieder neue lokale Gemeinden.»

Seit 2012 versammelt sich die Gemeinde Christi Dreiländereck an der Neuhausstrasse 21 in Basel im Dreiländereck von Basel in Kleinhüningen zum sonntäglichen Gottesdienst und anderen Aktivitäten.

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Wir sind Menschen, welche sich persönlich entschieden haben, Christus nachzufolgen. Dieser Entschluss und Glaube verbindet uns, ungeachtet der Herkunft, des Geschlechts, des sozialen Status oder des Alters. Wir sind von der Gleichwertigkeit aller Menschen überzeugt, glauben aber auch an geschlechterspezifische Rollen und Aufgaben in denen jeder seine Erfüllung findet. Unser Ziel ist, ein Leben als Christ in und für den Frieden zu führen und das Evangelium, die Frohe Botschaft von Jesus Christus, an unsere Mitmenschen weiterzugeben. Jeder ist selbst verantwortlich für seinen Glauben und sein persönliches Leben.

Wir lesen und studieren die Bibel, welche alles enthält, was zum Leben und Glauben nötig ist (Judas 3). Wir bemühen uns, Christ zu sein, nicht mehr und nicht weniger als das. Daher verfassen wir keine eigenen verbindlichen Lehrschriften, sondern orientieren uns ausschließlich an der Bibel. Einzig maßgebend für den Bau und das Leben der Gemeinde ist das Neue Testament, welches für uns verbindlich und abschließend ist.

Wir sehen uns als Lernende und Schüler, offen für biblisch fundierte Lehre und Belehrung. Lehre nach unserem Verständnis ist immer auch gekoppelt mit der praktischen Umsetzung ins Leben. Glaube ohne entsprechende Werke ist tot, sagte Jakobus (Jakobs 2,26). Werke sind jedoch nicht Verdienst, sondern Ausdruck von Dankbarkeit und ein Resultat des neuen Lebens im Geiste Christi (Römer 3,21-31; Galater 5,22-26). In allem bemühen wir uns, die mahnenden Worte des Paulus als Leitlinie zu nehmen: «Erkenntnis bläht auf, die Liebe baut auf.» (1. Korinther 8,1)

Wir glauben an die von Jesus verkündete Wiedergeburt aus Wasser und Geist (Johannes 3,5). Das Wort Gottes überführt uns bezüglich unserer Schuld und Sünde vor Gott (Hebräer 4,12.13 ). Durch den Glauben an Jesus Christus gelangen wir zu Umkehr und Reue und einer Wende in unserem Leben und orientieren uns fortan an Gott und Jesus Christus. In der Taufe erlangen wir Vergebung und beginnen ein neues Leben mit Christus, so wie dies geschehen ist bei der Gründung der Gemeinde Christi in der Apostelgeschichte 2. So werden wir der Gemeinde Christi, dem Reich Jesu, hinzugefügt (Apg 2,40.41).

Dies alles hat Jesus in seinem Missionsbefehl zusammengefasst (Matthäus 28,18-20): "Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Völker zu Jüngern: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."»

Wer wir sind

 

Zusammenarbeit

Der gemeinsame Glaube und das gemeinsame Grundverständnis von zentralen Glaubensfragen sind für die Gemeinde wichtig hinsichtlich jeglicher Zusammenarbeit. In diesem Sinne wird jede Möglichkeit oder Anfrage der Zusammenarbeit, nach dem Vorbilde der Gemeinde in Beröa (Apg. 17,11) geprüft und gemäss der gewonnen Erkenntnis entschieden.

 

Organisation, Finanzen

Die Gemeinde Christi kennt keine übergeordnete Gemeindeorganisation oder Leitung. Männer stehen der Gemeinde vor und führen sie. Gemeinden Christi sind voneinander unabhängig und autonom. «Die Gemeinde Christi ist einzig Jesus Christus verantwortlich. Jeder trägt zum Wohl und zu den Aufgaben der Gemeinde bei, gemäss seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten. Lokal streben wir eine Struktur nach dem Neuen Testament an, mit Ältesten und Diakonen, sowie Lehrern und Evangelisten. Unser Ziel ist es, Evangelisten unterstützen zu können, um die Verbreitung des Evangeliums zu fördern (1. Timotheus 3,1-13; Titus 1,5-9, 1. Petrus 5,1-7).»

In der Schweiz gibt es in mehreren Städten eine Gemeinde Christi.

Gemeinden Christi Schweiz

 

Die Gemeinde finanziert sich ausschliesslich von Kollekten, welche die Gläubigen jeden Sonntag (1. Korinther 16,1-2) zusammenlegen. «Jeder gibt, wie er sich dies im Herzen vorgenommen hat (2. Korinther 9,7), nicht aus Missmut heraus, denn: Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. Jesus hat gesagt: „Geben ist seliger als Nehmen“ (Apg 20,35).»

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Gemeinde hat seit 2012 Räumlichkeiten an der Neuhausstrasse 21 in Kleinhüningen in Basel gemietet.

 

«Unsere Angebote richten sich nach den aktuellen Bedürfnissen, denen wir begegnen, seien dies innerhalb der Gemeinde oder im Dienste in der umliegenden Nachbarschaft oder ganz generell in unserer Gesellschaft. Wir setzen uns dort ein, wo wir einen Auftrag unseres Herrn erkennen.»

 

- Gottesdienste

Jeden Sonntag um 10.00 Uhr findet eine Anbetung mit sonntäglichem «Herrnmahl» statt.

 

- Frauen

Jeden ersten Montag im Monat treffen sich Frauen aus der Gemeinde zum gemeinsamen Singen, zum Gespräch über Funktion, Rolle und Persönlichkeitsentwicklung der Frau in Gesellschaft, Familien und Beruf.

Frauenarbeit

 

- Weitere Angebote

Jeden Donnerstag treffen sich die Mitglieder der Gemeinde zum gemeinsam Singen und zu einer Bibelbetrachtung.

Ausserdem gibt es einen Gemeindenachmittag, Bibelhauskreise sowie verschiedene Beratungsangebote, die in Anspruch genommen werden können.

Angebote

 

- Diakonie

Regelmässig besuchen Gemeindemitglieder lokale Alters- und Pflegeheime, wo sie singen und weitere Dienste anbieten.

 

- Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Gemeinde hat eine Webseite, wo Artikel und Schriften zu verschiedenen Themen herunter geladen werden können. Es wird bei jedem Artikel ausdrücklich betont, dass dies der Ausdruck und das Verständnis des Autors widerspiegeln und anhand der Bibel geprüft werden soll.

 

Literatur

Von der Gemeinde empfohlene Literatur:

- Dieter Alten: Mündige Gemeinde, christliches Gemeindeleben nach dem Neuen Testament, Marburg a.d.Lahn: Francke, 1985.

- Jaro Schubert / Heinz Müller: Lerne Deine Bibel gebrauchen und verstehen, Berlin-Augsburg: Verlag Lebendiges Wort GmbH, 1967.

- Jaro Schubert: Was fange ich mit dem Alten Testament an? Berlin-Augsburg: Verlag Lebendiges Wort GmbH, 1967.

- Neil R. Lightfoot: Die Bibel – Entstehung und Überlieferung (Verlag Lebendiges Wort GmbH, Augsburg)

- Neil R. Lightfoot: Gleichnisse des Himmelreiches (TELOS, ISBN 3 87857 158 5)

- Everette Ferguson: Gleichnisse des Himmelreiches

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

- Church of Christ Directory

- Radioansprachen von Gottfried Reichel

- Truth for Today

- Getwell Church of Christ

- Heritage Christian University

- The Institut for Creation Research


[int.Nr.:i1329]

Aktualisiert: 27.11.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1329

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!