inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Schweizerische Islamische Jugendvereinigung Basel SIJB

 

Kontakt

SIJB

Lörracherstrasse 105, 4125 Riehen

Telefon 078 648 17 58 (Präsident: Serhad Karatekin)

Telefon 076 420 20 78 (Vizepräsident: Eyüb Boz)

Mail: serhadkaratekin@hotmail.com

 

Geschichte

Der Verein wurde 1998 von türkischstämmigen Jugendlichen gegründet.

Sie trafen sich über längere Zeit in der Fetih Moschee am Leimgrubenweg 6, die ihnen einen Raum zur Verfügung stellte. Allerdings hatte die SIJB den Wunsch nach vollständiger Unabhängigkeit. So zogen sie 2007 an die Lörracherstrasse 105 in Riehen um.

Der Verein war mehrheitlich regional ausgerichtet, aber stets offen, sich schweizweit mit Jugendlichen zu vernetzen, die ähnliche Interessen vertraten.

Mit verschiedenen Projekten und Veranstaltungen wandten sie sich sowohl an Muslime als auch an die Öffentlichkeit.

Am 11. September 2004 veranstalteten sie einen Informationsabend für Muslime und am 4. Juni 2005 organisierten sie die Veranstaltung „Faszination Islam“ in der Offenen Kirche Elisabethen, wozu alle Interessierten eingeladen waren.

Am 9. Juli 2005 wandte sich die Vereinigung mit einem Schreiben an die Medien. Darin bekundete sie ihr Beileid mit den Opfern des Anschlags in London und distanzierte sich von jeglicher Gewalt.

Anschläge in London.

Des Weiteren beteiligten sich die Jugendlichen sowohl an verschiedenen Podiumsdiskussionen bei interreligiösen Veranstaltungen und wirkten bei dem nationalen Forschungsprogramm NFP 58 mit.

Anlässlich der Annahme der «Initiative gegen den Bau von Minaretten» organisierte die SIJB am 4. Dezember 2009 auf dem Marktplatz in Basel eine Kundgebung mit anschliessendem Schweigemarsch.

INFOREL-Newsletter 14/2009, Muslime: «STOLZ AUF BASEL».

Trotz erfolgreicher Projekte, stand der Verein seither nicht mehr in der Öffentlichkeit. Einige Jugendliche haben sich bei anderen Jugendgruppen der umliegenden Moscheen angeschlossen.

Heute besteht die SIJB grösstenteils aus einem Kern Ehemaliger, heute junger Erwachsener (zweite Generation), der sich aufgrund familiärer und anderweitiger Verpflichtungen nicht mehr auf einer regelmässigen Basis trifft. Allerdings sind in der Zukunft wieder vermehrt Aktivitäten geplant.

 

Im Jahr 2005 zählte der Verein um die 40 Mitglieder und zusätzlich etwa 50 Sympathisanten (10-20% Frauen). Davon waren ca. 80% türkischstämmig.

Aktuell ist keine Mitgliederstatistik mehr vorhanden.

 

Lehre und Ziele

Die SIJB ist offen für alle Muslime und versteht sich als politisch neutral.

Ziel des Vereins ist es, «junge Muslime zu integrieren und den sozialen Zusammenhalt der muslimischen Gemeinschaft zu stärken».

Er beschreibt sich selbst wie folgt: «Die Jugendlichen sehen sich nicht als eine Minderheit oder Gruppierung, die Akzeptanz sucht. Im Gegenteil, sie betrachten sich als Realität und Teil der Gesellschaft, welche lösungsorientiert Möglichkeiten konzipiert um das Zusammenleben zur erleichtern».

Ursprünglich kamen die Jugendlichen aus verschiedenen islamischen Zentren der Nordwestschweiz.

 

Die Aktiven des Vereins sind offen für Gespräche und Zusammenarbeitsprojekte sowohl mit verschiedenen Moscheen als auch mit Gläubigen anderer Religionen.

So waren sie unter anderem bei «religions.basel» (besteht nicht mehr) beteiligt.

Wenn es die Zeit zuliess, standen sie auch immer wieder für Gespräche in Schulen zur Verfügung. Bedingung war, dass Inhalt und Gestaltung der Veranstaltungen nicht ihren islamischen Prinzipien widersprachen.

 

Organisation, Finanzen

Die SIJB ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen und ist unabhängig von den verschiedenen islamischen Vereinen.

Der Vorstand besteht derzeit aus fünf Männern.

Zu Beginn wurde ein symbolischer, monatlicher Beitrag von 10 CHF pro Person verlangt. Da aber kein regelmässiger Finanzbedarf bestand, erübrigte sich der Mitgliederbeitrag. Die Kosten für Veranstaltungen oder Ausflüge teilte man stattdessen unter den Teilnehmenden jeweils anteilmässig auf.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die SIJB hat Büroräumlichkeiten sowie einen grösseren Aufenthaltsraum in einem Haus an der Lörracherstrasse 105 in Riehen.

Neben öffentlichen Auftritten und Anlässen, plante der Verein in der Vergangenheit zusätzliche Aktivitäten, wie beispielsweise Sportprogramme und Ausflüge (nach Geschlechtern getrennt) sowie Integrationsprojekte.

Auch wenn aktuell keine Aktivitäten mehr stattfinden, so ist es dem Verein bei Bedarf nach wie vor möglich, rasch und professionell etwas aufzubauen.

 

Für Veranstaltungen und Anlässe machte die SIJB üblicherweise Werbung mittels Flyer, Internet, Medienmitteilungen und Mund-zu-Mund-Propaganda.


[int.Nr.:i1346]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1346

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!