inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Heavenly Entrance Christian Church Mission (HECCM-Verein)

 

Kontakt

HECCM-Verein, Postfach 917, 4153 Reinach.

Telefon: 061 711 52 56.

Kontakt: Pfarrer Jayanadan-David Appukutti.

Mail: hecc.mission@bluewin.ch

 

www.heccm-verein.ch

 

Geschichte

HECCM wurde 1990 von David Appukutti mit Freundinnen und Freunden aus der Schweiz und Sri Lanka gegründet.

Anfänglich wurden Christen unterstützt.

Seit 2000 wurde die Hilfe auf Menschen aller Religionen ausgedehnt und zusätzlich Friedensprojekte zur Versöhnung der verfeindeten Volksgruppen lanciert.

Seit dem Tsunami setzt sich HECCM auch für die Opfer dieser verheerenden Naturkatastrophe ein.

 

In Sri Lanka fand am 28. Januar 2008 erstmals eine zweisprachige Zusammenkunft in Singhalesisch und Tamil statt: «Hoffnung für Frieden in Sri Lanka». Dabei waren Hindus, Muslime, Buddhisten und Christen vertreten.

 

Seit März 2006 ist jeden Monat «Meet & Eat».

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«HECCM ist ein christliches Hilfswerk mit der Vision, über jede religiöse oder ethnische Grenze hinaus zu helfen.

Die gemeinsame Not öffnet unserem Hilfswerk viele Türen. Noch nie waren die Möglichkeiten so gross wie heute. Unsere Botschaft vom völkerübergreifenden Frieden stösst auf grosses Interesse. In unserem Friedensprojekt konnten wir schon viele singhalesische und tamilische Familien zusammenbringen. Einige sind heute aktiv in unserem Friedensprojekt als freiwillige Mitarbeiter tätig.

Doch die Zeit drängt. Die schwelende Feindschaft könnte schon bald wieder offen ausbrechen. Nutzen wir die Gunst der Stunde, um Sri Lanka Hoffnung auf Frieden zu geben.»

HECCM arbeitet mit möglichst vielen Religionsgemeinschaften und Hilfswerken zusammen.

 

Organisation, Finanzen

HECCM ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

Als humanitäres Hilfswerk mit dem Status einer Non Governmental Organization (NGO) in Sri Lanka anerkannt.

Mittel von HECCM sind Mitgliederbeiträge und Spenden.

Das Geld wird nur für die humanitären Zwecke verwendet und wie üblich verwaltet.

 

Für Spenderinnen und Spender ist wichtig zu wissen über die Abzugsberechtigung von Spenden im Kanton Basel-Landschaft. Normalerweise übernehmen diese auch andere Kantone. Unterdessen haben auch andere Kantone nachgezogen und schriftlich diese Abzugsberechtigung anerkannt.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

«Meet & Eat» findet im Familienzentrum Oase am Weidenweg 7 in Reinach statt.

Projekte in Sri Lanka:

- Friedensprojekt mit Tamilen, Singhalesen und Muslimen

- Sprachunterricht für Erwachsene: für Tamilen Singhalesisch, für Singhalesen Tamil

- Schulungsprojekte

- Offene Jugendarbeit

- Soziale Hilfe

- Therapeutische Begleitung von Tsunami-Opfern

- Erwachsenenbildung und Coaching

- Betreuung von Waisenkindern

Projekt in Srilanka

 

HECCM sammelt Kleider, Schulsachen etc. für eine christliche Gemeinde in Sri Lanka, die es an bedürftige Menschen abgibt.

Seit dem Tsunami am 26.12.2004 setzt sich HECCM aktiv für Menschen in Sri Lanka) ein.

Dabei wird kein Unterschied zwischen Christen, Hindus, Muslimen und Buddhisten gemacht.

In Kurunagal und in Avisawalai werden singhalesische und tamilische Kinder in von HECCM unterstützten Schulen unterrichtet.

 

Bibliothek Helvetia

HECCM wird im Jahre 2012 eine Bibliothek in Sri Lanka eröffnen.

Darum sammeln er Bücher in englischer Sprache wie z.B.:

Geschichtsbücher, Romane, Biologie, Mathematik, Physikbücher, Gesundheitslehre, Märchen, Weltbücher…etc.

«Wir würden uns sehr freuen über jedes Buch, welches Sie uns schicken.

Es ist egal von welchem Land sie kommen, wenn sie dieser Bibliothek helfen möchten, dann senden sie uns einfach die Bücher per Post an:

Jayanadan David Appukutti

Herrenweg 45

4153 Reinach BL»

 

Projekt „Friedensgarten“

Der Bau eines Spielfeldes für arme buddhistische, hinduistische, moslemische sowie christliche Kinder aus Kalmunai und aus den umliegenden Dörfern in Sri Lanka.

Projekt „Friedensgarten“

 

Projekt in Indien:

- AIDS-Arbeit (Hilfe und Sterbehospiz)

- Betreuung von Waisenkindern

Projekt in Indien

 

Projekte in der Schweiz: «Meet & Eat»

«Meet & Eat» ist unser Projekt in der Schweiz. Um was geht es? In der Schweiz leiden viele Menschen an Vereinsamung und Kommunikationsproblemen. Deshalb findet jeweils am letzten Samstag des Monats, ausser während der Schulferien, unser Treffen «Meet & Eat» statt.

Unabhängig von der der Hautfarbe und der Kultur sind hier alle herzlich willkommen.

Es gibt ein gemütliches Beisammensein mit Talentshows und anschliessendem Essen. Wer sein Talent zeigen will, kann dies bei uns tun.

«Meet & Eat» ist auch etwas für die Gesundheit, weil wir offen reden, Lachen, Tanzen und singen. Es ist eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen.»

«Meet & Eat»

 

Zusätzlich beteiligt sich HECCM oft am Monatsmarkt in Reinach. Dieser findet immer am letzten Dienstag des Monats statt. (Ausgenommen im Winter). Aus Platzgründen ist leider bis jetzt keine regelmässige Teilnahme möglich.

 

[int.Nr.: i1369]

 

Aktualisiert: 9.12.2009

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i1369

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!