inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Jüdisches Museum Schweiz

 

Kontakt

Jüdisches Museum Schweiz, Kornhausgasse 8, 4051 Basel.

Telefon 061 261 95 14.

 

www.juedisches-museum.ch

 

Geschichte

Das Jüdische Museum der Schweiz wurde auf Initiative des als Beerdigungsgesellschaft (Chevra Kadischa) gegründeten Vereins Espérance 1966 eröffnet.

Ausgangspunkt seiner Sammlung sind die vom Schweizerischen Museum für Volkskunde (jetzt dem «Museum der Kulturen» eingegliedert) erworbenen Judaica.

 

Lehre und Ziele

Ziel des Museums:

«Rituelle Gegenstände veranschaulichen das jüdische Leben. Von der Geschichte der Juden in Basel zeugen Grabsteine und Dokumente aus dem Mittelalter, hebräische Drucke sowie Objekte vom Ersten Zionistenkongress.

Sonderaustellungen setzten neue Akzente.»

 

Organisation, Finanzen

Das Museum wird von einem Verein nach ZGB getragen.

Die Mitgliedschaft ist für jede interessierte Person möglich.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Das Jüdische Museum hat sein Domizil an der Kornhausgasse 8 in Basel.

Nächste Tram- und Bushaltestelle (Tram 3, Bus 30 und 34): Universität.

Das Ausstellungsgut ist gemäss folgenden Themen gegliedert: jüdische Lehre, jüdischer Kult, jüdischer Alltag und jüdische Geschichte.

 

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch 14–17 Uhr

Sonntag 11–17 Uhr

 

Das Museum bietet in der Sammlung und den Ausstellungen Führungen für Schulklassen und Gruppen.

 

Von Neumond zu VollmondDer neue Ausstellungszyklus im Jüdischen Museum der Schweiz

 

Veranstaltungen 2011-2012

- Synagogenführung

- Besuch des jüdischen Friedhofs

- Fasnacht oder Purim

- …

 

Öffentliche Abendführungen durch die Wechselausstellung:

Jeweils am Dienstag, 18:00-18:30 Uhr

1. März 2011

5. April 2011

3. Mai 2011

14. Juni 2011

3. Juli 2011

2. August 2011

Führungen 2011

 

Führungen durch die Sammlung, Ausstellung und Synagoge sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

 

Das Jüdische Museum beteiligt sich auch an der «Museumsnacht» und dem «Europäischen Tag der jüdischen Kultur».

 

Das Museum lädt mittels Mitteilungen in den Medien und ihres «E-News» ein.

 

Literatur, Zeitschrift

Jüdisches Museum der Schweiz, Basel. Wegleitung. Neue Fassung 4. Auflage 2007. (33 S.)

 

Juden im Elsass. Jüdisches Museum der Schweiz, Basel. Schweizerisches Museum für Volkskunde, Basel. Ausstellung 1992/93. Basel 1992. (88 S., illustr.)

 

[int.Nr.: i1434]

 

Aktualisiert: 7.3.2011

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i1434

 

© INFOREL, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!