inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

ZENtrum Phat Môn

 

Kontakt

Ven. Thich Duc Tinh

ZENtrum Phat Môn

Sevogelstrasse 56

Telefon 061 701 58 14

Mail: Mail: info@phatmon.ch

 

www.phatmon.ch

 

Geschichte

Gegründet wurde das ZENtrum Phat Môn 2007 vom buddhistischen Mönch Thich Duc Tinh (damals hiess er Thich Hue An). Bis 2012 wurde der «Raum der Stille» des Bildungszentrums mission 21 und das Refektorium der Elisabethen-Kirche für wöchentliche Meditationen genutzt.

Seit 2012 ist das Zentrum an seinem jetzigen Standort.

Der Trägerverein zählt rund 30 Mitglieder. Das Zentrum hat einen festen Umkreis von etwa 100 Menschen.

 

Lehre und Ziele

Das ZENtrum orientiert sich in Lehre und Praxis an den Methoden von Thich Nath Han. Für Thich Duc Tinh gibt es jedoch dabei nicht «die eine Lehre». Vielmehr ist er von unterschiedlichen spirituellen Strömungen, östlichen wie westlichen (beispielsweise der Anthroposophie) beeinflusst. Damit möchte er die «Gleichheit in der Vielfalt» aufzeigen, das «Trennende» überwinden lernen und den Menschen Türen öffnen, sie ermuntern, ihren jeweils «eigenen» Weg zu finden.

 

Selbstdarstellung:

«Unser Ziel: Ein spirituelles ZENtrum, das den Besuchern und Kursteilnehmern ermöglicht, ein breitgefächertes, strömungsübergreifendes Bild der buddhistischen (sowie auch der allgemeinen spirituellen) Schulungsmethoden und des dazugehörenden Grundwissens zu erhalten.

Unser ZENtrum soll insbesondere ein Ort sein, wo ein weiter geistiger Horizont gepflegt wird und wo Menschen mit unterschiedlichstem Hintergrund ein «geistiges» Zuhause finden können.

 

Im Vordergrund stehen bei uns die gelebte Praxis der Achtsamkeit und die Meditation. Sie ist der Kern und die wichtigste Grundlage des Zenweges. Unsere hier praktizierte Form ist das vietnamesische Zen, das von Thich Nhat Hanh (Plumvillage) ganz besonders für die Mentalität der westlichen Menschen neu ausgeformt und weiterentwickelt wurde. Zusätzlich werden auch andere bewährte buddhistische Methoden angewendet.

Unser ZENtrum möchte eine Oase und Quelle der inneren Kraft und Ruhe sein.

 

Unsere Zenübung ist eine mögliche Hilfe um immer wieder die notwendige Kraft zu schöpfen. Sie ist ein Weg, den wir einfach um des Weges willen gehen. Der Weg ist also das Ziel, wie es so schön heisst.

Bei der Sitz- und der Gehmeditation geht es vor allem darum, immer ganz im gegenwärtigen Augenblick zu sein und alles andere loszulassen. In voller geistigen Klarheit vollkommen präsent zu sein. Gelingt uns dies, gibt es wenigstens in diesem Zeitraum keine Probleme. Danach landen wir aber wieder im Alltag und begegnen unseren alten Problemen. Dies lässt sich nicht vermeiden.

Wir können sagen, die Zenpraxis besteht darin, zurück auf den Boden, auf die Erde zu kommen. Es geht darum, im Hier und Jetzt geerdet zu sein, nicht irgendwie high zu sein. Das wichtigste Ziel ist die Verwirklichung des erhabenen Weges im täglichen Leben.

 

Man kann auch sagen: Zenpraxis ist ein Weg der Vervollkommnung des menschlichen Charakters. Vervollkommnung ist nie ein endgültiger Zustand, sondern ein ständiger Prozess des Werdens! Und jeder Schritt in diesem Werden ist in sich vollkommen.»

 

Organisation, Finanzen

Haupteinnahmequelle des Zentrums sind die Mitgliederbeiträge. Damit wird vor allem die Raummiete bezahlt und der Mönch etwas unterstützt.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Das ZENtrum Phat Môn hat seine Räumlichkeiten an der Sevogelstrasse 56, 4052 Basel.

Es besteht aus einem grossen Raum im Souterrain, mit einem reichlich geschmückten Schrein und einer kleinen separaten Teeecke.

 

Wöchentlich stattfindende Angebote:

Montag, 19.30-21.00 Uhr: Tai Chi und Qi Gong

Dienstag, 19.30-21.30 Uhr: Meditationsabend

Mittwoch, 19.30-21.30 Uhr: Zazen

Donnerstag, 19.30-21.30 Uhr: Meditationsabend

 

Darüber hinaus werden diverse Veranstaltungen, wie beispielsweise Kurs-Abende, Seminare und Retreats organisiert.

Weitere Angebote

 

- Seelsorge

Thich Duc Tinh steht für Gebete und weitere Hilfe für Menschen zur Verfügung.

Begleitung, Gebete, Heilmeditationen & Zeremonien


[int.Nr.:i1443]

Aktualisiert: 29.07.2016

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1443

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!