inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Jüdischer Kinderhort Ganon Basel

 

Kontakt

Jüdischer Kinderhort Ganon Basel

Leimenstrasse 24, 4051 Basel

 

www.ganon.ch

Mail: ganon@ganon.ch

 

Geschichte

Der Jüdische Kinderhort Ganon wurde 2007 eröffnet.

 

Leitideen

Selbstdarstellung:

«… Wir verstehen uns als offene Lerngemeinschaft, die - ergänzend zum primären Umfeld der Kinder - den Kindern die Möglichkeit bietet, in einer sozial- und altersgemischten jüdischen Gruppe einen Teil ihres Kinderalltags zu teilen und voneinander zu lernen. Die Kinderkrippe soll Kinder aller jüdischen Richtungen verbinden, und steht Kindern mit mindestens einem jüdischen Elternteil offen.

Die Kinder werden zu einer sinnvollen Beschäftigung angeregt, ihre Kreativität und Eigenaktivität wird gefördert und sie werden individuell in ihrer Entwicklung begleitet. Die Gruppe dient als Lernfeld, in welcher sie Toleranz und Rücksicht üben, aber auch Freundschaften pflegen können.»

 

Organisation, Finanzen

Ganon Basel ist eine unabhängige Institution.

Es werden nur Kinder aufgenommen, wenn mindestens ein Elternteil jüdisch ist.

Die Kosten werden vor allem durch Beiträge der Eltern finanziert.

Spenden sind im Kanton Basel-Stadt abzugsberechtigt.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Der Kinderhort befindet sich auf dem Areal der Israelitischen Gemeinde Basel und ist in ihrem Sicherheitssystem integriert.

 

Ganon hat die Möglichkeit, die Aussenspielplätze auf dem Areal zusammen mit dem Kindergarten, welcher zur Gemeinde gehört, zu nutzen.

Der Jüdische Kinderhort Ganon Basel bietet bis zu max. 15 Kindern von 6 Monaten bis zum Schuleintritt eine den Bedürfnissen der Eltern und Kindern angepasste Betreuung an.

 


[int.Nr.:i1470]

Aktualisiert: 19.03.2018

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1470

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!