inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Arbeitskreis Paulus

(Quartiergemeinde der Ref. Kirchgemeinde Basel West BS)

 

Kontakt

Gemeindezentrum Arbeitskreis Paulus

Schweizergasse 23, 4051 Basel

Telefon 061 301 18 77 (Pfarrer: Bernhard Joss-Dubach)

Mail: bernhard.joss@erk-bs.ch

Mitarbeitende Paulus

 

www.erk-bs.ch/kg/baselwest/paulus

 

Geschichte

Geschichte der Ref. Kirche BS

 

Aktuell zählt der Arbeitskreis St. Paulus 2‘445 Mitglieder.

 

Lehre und Ziele

Der Arbeitskreis gehört zur Ev.-ref. Kirche BS und vertritt deren Lehre und Ziele.

 

- Ökumene

Der Arbeitskreis Paulus arbeitet unter anderem mit den Werken, bzw. Gemeinden «Musikerarbeit Crescendo» (von Campus für Christus), der Diakonischen Stadtarbeit Elim und der Alban Arbeit zusammen.

 

Organisation, Finanzen

Organisation, Finanzen der Ref. Kirche BS

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Pauluskirche befindet sich am Steinenring 20 in 4051 Basel.

Die Kirche ist von Dienstag bis Freitag zwischen ca. 9.00 und 17.00 Uhr für Besichtigungen geöffnet, sofern keine Gottesdienste oder anderweitige Veranstaltungen stattfinden.

 

Das Gemeindezentrum befindet sich an der Schweizergasse 23, wo verschiedenste Aktivitäten Aktivitäten stattfinden. Die Räume im Erdgeschoss dienen als kleines Gemeindezentrum für Unterricht, Altersnachmittage, Altersturnen und Suppentag. «Die Räume werden auch von Gruppen, die nicht zur Gemeinde gehören, genutzt wie den AA (Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker) und dem Altersturnen. Die oberen Stockwerke gehören zur Alterssiedlung St. Leonhard.»

 

Die Pauluskirche ist ein markanter Blickfang am Steinenring. ‑minu beschrieb sie einmal als tantenhaft gemütlich, der Sigrist nennt sie: „meine Kathedrale“. Der imposante Bau wurde 1901 eingeweiht. Er stellt eine Mischung dar aus Neu‑Romanik und Jugendstil. Der Architekt war Carl Moser Er hat auch den Badischen Bahnhof gebaut und etwa 30 Jahre nach der Pauluskirche die Antoniuskirche. So verschieden die beiden Kirchen sind, sie verfügen über eine ähnlich überzeugende monumentale Wirkung.

Die Pauluskirche ist die beliebteste Hochzeitskirche in der Stadt. Sie verkörpert ein wenig das Motto, das den protestantischen Kirchenbau dieser Zeit überhaupt prägte: Ein' feste Burg (nach dem bekannten Reformationslied).

 

«1896 wurde ein Architekturwettbewerb für einen Kirchenbau auf einer Parzelle am Steinenring in der Achse des Centralbahnviadukts ausgeschrieben. 56 Entwürfe wurden eingereicht. Das erstprämierte Projekt von Karl Moser und Robert Curiel schlug in seinen Grundzügen einen neoromantischen Zentralbau mit zahlreichen Details im Jugendstil vor. Es wurde von 1896 bis 1899 realisiert und 1901 eingeweiht. Die Pauluskirche markiert das Stadtbild von Basel-West mit ihrem mächtigen, quadratischen Vierungsturm, der über dem kreuzförmigen Grundriss des Kirchenraumes angelegt ist. Der Innenraum ist geprägt durch reichhaltige Glasmalerei und die zentral angelegte Kanzel vor dem goldbelegten Konche mit deren flankierenden Mosaikbildern. Die Kirche ist nach wie vor Gottesdienstort der Evangelisch-reformierten Kirche, aber auch beliebt für Hochzeiten und Konzertanlässe. Im Jahr 1931 wurde die am anderen Ende des Steinenrings gelegene und ebenfalls von Karl Moser entworfene Antoniuskirche geweiht. Der Bau der Römisch-katholischen Kirche erscheint im Innern und im Äusseren als ein reiner Betonbau und zeigt auf eindrückliche Weise, wie stark sich die Architektur in den wenigen Jahrzehnten zwischen dem Bau der beiden Moser-Kirchen wandelte.»

 

Quelle: INFOREL-Newsletter 26/2010, Kirchenbauten der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt

 

Weitere Informationen zum Gebäude und zur Einrichtung der Pauluskirche sind hier beschrieben:

rarr; Kunst

 

Angebote der Ref. Kirche BS

 

- Gottesdienste

Der Sonntagsgottesdienst beginnt jeweils um 9.30 Uhr. Er findet jedoch abwechslungsweise in den vier Kirchen der Kirchgemeinde Basel West statt. Die aktuellen Termine sind der Agenda zu entnehmen.

Seit 2003 findet sonntags um 18.30 Uhr zusätzlich der Gottesdienst «Sonntagabend in der Pauluskirche» oder «Kirche kreativ» in der Pauluskirche statt. Ersteres ist ein überkonfessionelles Gottesdienstangebot der Stadt Basel, das in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Paulus und der Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt von den drei Werken, bzw. Gemeinden «Musikerarbeit Crescendo», der Diakonischen Stadtarbeit Elim und der Alban Arbeit getragen wird. «Kirche kreativ» ist ein überkonfessioneller Gottesdienst mit einem kreativ künstlerischen Schwerpunkt, der sich insbesondere an Künstler aus verschiedenen Sparten richtet und von «Crescendo» gestaltet wird.

Einige Male im Jahr finden Familiengottesdienste statt, die sich besonders auch an Kinder richten.

Jeweils ab der zweiten Schulwoche nach den Sommerferien findet freitags von 18.00 bis 18.30 Uhr ein Jugendgottesdienst statt.

 

- Kinder und Jugendliche

«Geschichten unterm Sternenhimmel» ist eine unregelmässig stattfindende Veranstaltung für Kinder. Von Orgelmusik begleitet werden Geschichten erzählt.

Während drei Tagen zu Beginn der Sommerferien findet jeweils das Kindertageslager «KITALA» statt.

Im Familiengottesdienst am Heiligabend gibt es eine Weihnachtsaufführung von Kindern (zum Teil auch Jugendliche und Erwachsene) der Paulusgemeinde.

 

- Erwachsene

Jeweils am ersten Montag im Monat findet von 7.00 bis 7.30 Uhr eine «Morgenmeditation», bzw. «gemeinsame Stille» statt.

 

- Seniorinnen und Senioren

Für ältere Menschen wird jeweils dienstags im «Mittagsclub für Senioren» ein Mittagessen im Gemeindezentrum an der Schweizergasse 23 angeboten.

 

- Musik

Die Orgel in der Pauluskirche wird regelmässig genutzt. Neben Orgelvespern, gespielt durch die «Hoforganistin», finden immer wieder auch Konzerte externer Veranstalter in der Kirche statt, wie beispielsweise ein Gospelabend im Advent.

 

- Weitere Angebote

An zwei Samstagen im Winter findet entweder ein Spaghetti- oder Curryessen an der Schweizergasse 23 statt. Die Daten sind in der Agenda ersichtlich.

 

Literatur, Zeitschrift

Kirchenbauten

Kirchenbote der Ref. Kirche BS


[int.Nr.:i1576]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1576

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!