inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Allschwil-Schönenbuch Ref. Kirchgemeinde BL

 

Kontakt

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Allschwil-Schönenbuch

Baslerstrasse 226, 4123 Allschwil. Telefon 061 481 30 11

Mail: sekretariat@refallschwil.ch

 

www.refallschwil.ch

www.refschoenenbuch.ch

 

Geschichte

Geschichte der Ref. Kirche BL

 

Nach dem Durchbruch der Reformation 1529 in Basel wurde Allschwil noch im gleichen Jahr reformiert. 1627, als im Dreissigjährigen Krieg die katholische Partei militärisch stärker war, wurde die gesamte Bevölkerung von Allschwil durch die Anordnung des Fürstbischofs wieder katholisch, un einzelne, welche die erzwungene Rekatholisierung ablehnten, wanderten in den reformierten Teil des Baselbiets aus.

Als Folge der in der Bundesverfassung von 1848 erklärten neuen Niederlassungsfreiheit liessen sich in den Fünfzigerjahren des vorletzten Jahrhunderts einzelne reformierte Familien in Allschwil nieder. Ab 1862 übernahm der Binninger Pfarrer sämtliche Amtshandlungen in Allschwil, fünfzehn Jahre später ging diese "Fernbetreuung" der Allschwiler Reformierten auf das Pfarramt Benken über.

1878 wurde dann die Reformierte Kirchgenossenschaft gegründet und der erste eigene Pfarrer eingesetzt; aber erst 1953 wurde die Diasporagemeinde in die reformierte Landeskirche eingegliedert. 1889 wurde die Evangelische Capelle eingeweiht, 1932 die Christuskirche und 1965 das Calvinhaus. 1957,1967 und 1980 folgten eine zweite, die dritte und vierte Pfarrstelle.

 

Ausführliche Geschichte der reformierten Kirchgemeinde Allschwil-Schönenbuch

 

Die reformierte Kirchgemeinde Allschwil-Schönenbuch zählt 5'300 Mitglieder in den beiden politischen Gemeinden Allschwil und Schönenbuch.

Rund 250 freiwillig Mitarbeitende, drei Pfarrpersonen, ein sozialdiakonischer Mitarbeiter für den Bereich Kinder und Familien, elf Katechetinnen und Katecheten, eine Kirchenmusikerin und drei Kirchenmusiker, drei Mitarbeitende im Bereich Sigristendienst und Hauswartung, drei Spielgruppenleiterinnen und eine Verwaltung sind derzeit im Dienst.

 

Lehre und Ziele

Lehre und Ziele der Ref. Kirche BL

 

Die ökumenisch geführte Kinderarche erzählt Kindern im Kindergartenalter Geschichten aus der Bibel und organisiert zwei mit ihnen zusammen gestaltete Familiengottesdienste. Die Gruppen treffen sich wöchentlich während des Winterhalbjahres in Kirchgemeindehäusern oder Kindergärten in verschiedenen Quartieren von Allschwil und Schönenbuch.

Des Weiteren werden ökumenische Suppentage organisiert.

Ausserdem geniesst «CEPI Basilea / Chiesa Evangelica Pentecostale Italiana» zwei Mal wöchentlich in der Kapelle Gastrecht.

 

Organisation, Finanzen

Organisation, Finanzen der Ref. Kirche BL

 

Aus den Beiträgen der Kirchensteuern zahlt die Kirchgemeinde Spenden v.a. an Mission, Entwicklungszusammenarbeit und zwischenkirchliche Hilfe. Sie sammelt auch jeweils während eines Jahres für die Unterstützung eines ausgewählten Projekts in Lateinamerika, Afrika oder Asien Geld. Es finden auch Suppentagsaktionen statt.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Christuskirche an der Baslerstrasse 224 in Neuallschwil wird für Gottesdienste, Hochzeiten und Konzerte genutzt (ca. 450 Sitzplätze), das Kirchli an der Baslerstrasse 220 vornehmlich für Hochzeiten, Gottesdienste und Taufen (ca. 70 Sitzplätze). Die Räume im Calvinhaus (Kirchgemeindehaus mit Kirchgemeindesekretariat) an der Baslerstrasse 226 werden auch fremdvermietet an Organisationen und Privatpersonen, welche in der Kirchgemeinde ihren Geschäfts- oder Wohnsitz haben. Es gibt drei Pfarrhäuser: an der Parkallee, 59, an der Baslerstrasse 222 und an der Feldstrasse 40.

Einmal im Monat geniesst die Gemeinde Gastrecht in der katholischen Dorfkirche Schönenbuch. Umgekehrt gewährt sie zwei Mal wöchentlich Gastrecht an eine italienische Pfingstgemeinde im Kirchli.

Angebote der Ref. Kirche BL

 

Unter den Angeboten finden sich gelegentliche Krabbelgottesdienste im Kirchli, die Kinder-Arche für Kinder im Kindergartenalter, Familiengottesdienste und die wöchentliche Morgenbesinnung am Donnerstagmorgen im Kirchli. Dabei handelt es sich um einen Wochengottesdienst für Frauen mit anschliessendem Tee im Pfarrhaus.

 

- Diakonie

Die Kirchgemeinde beschäftigt einen Sozialdiakon. Zudem existiert die Ökumenische Arbeitsgruppe «Versteckte Armut Allschwil-Schönenbuch», die sich ehrenamtlich für Menschen aus Schönenbuch und Allschwil einsetzt, die in soziale Not geraten sind. Sie vermittelt vor allem in Übergangssituationen mit finanzieller Hilfe und als Gesprächspartner und finanziert dies mittels Spenden.

 

- Seelsorge

Für Beratung und Seelsorge kann man sich an das Pfarrteam und den sozialdiakonischen Mitarbeiter wenden.

Eine Beratungsstelle für Partnerschaft, Ehe und Familie wird kantonal angeboten:

Beratungsstelle für Partnerschaft, Ehe und Familie

 

Im Angebot der Gemeinde finden sich wöchentliche Kontaktgruppen für Eltern und Kinder, Spielgruppen, Herbstferienwochen für Familien, Sommer- und Herbstlager für Jugendliche, Plausch-Fussballturniere, der Männertreff Allschwil-Schönenbuch, ein Frauenverein, ein Gospelchor, die Allschwiler Kantorei, die Konzertreihe "Musik und Wort" in der Christuskirche und eine Kinderkleiderbörse. Ebenfalls hat die Gemeinde einen eigenen Cevi (Jungschar).

 

Literatur, Zeitschrift

Kirchenbote

 

Jeweils monatlich, mit Ausnahme des Monats Juli, erscheint das Mitteilungsblatt "mittendrin". Es ist auch online abrufbar unter

mittendrin.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

«VAAS - Versteckte Armut Allschwil/Schönenbuch »


[int.Nr.:i1631]

Aktualisiert: 15.08.2016

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1631

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!