inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Heilsarmee-Korps Basel 1

 

Kontakt

Heilsarmee-Korps Basel 1

Erasmusplatz 14, 4057 Basel

Telefon 061 691 45 00

 

www.heilsarmee-basel1.ch

 

Geschichte

Die Heilsarmee ist eine internationale christliche Bewegung und arbeitet heute in über 126 Ländern weltweit. Sie wurde im Jahr 1865 von William Booth in den Armenvierteln von Ostlondon als Christliche Mission Ostlondon gegründet. Der offizielle Name Heilsarmee wurde im Jahr 1878 festgelegt. Die Heilsarmee kam im Jahr 1882 in die Schweiz und wurde im Jahre 1887 in Basel gegründet.

Geschichte

Die Gemeinde hat 147 Mitglieder und rund 90 Gottesdienstbesuchende.

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Das Korps Basel 1 ist ein Leuchtturm,

der von den Menschen positiv wahrgenommen wird.

Das Korps Basel 1 ist ein Ort, an dem Menschen Leben und Glauben teilen.

Die Menschen im Quartier und darüber hinaus finden hier unabhängig ihrer Herkunft, Rasse oder Religion Liebe, Annahme, Orientierung und Hilfe für ihr Leben.

Die Mitglieder des Korps Basel 1 versuchen, getreu dem Heilsarmee-Motto „Suppe, Seife, Seelenheil“, Menschen mit Jesus Christus vertraut zu machen. Ihnen ist die Arbeit im Reich Gottes ein Herzensanliegen. Sie erwarten Grosses von Gott und verfolgen die Korpsziele mit Engagement.»

Leitbild

 

Zusammenarbeit

Das Heilsarmee-Korps Basel ist Mitglied der Evangelischen Allianz Basel

Allianz-Gebetswoche Basel 2013.

 

Organisation, Finanzen

Das Hauptquartier der zentral organisierten Heilsarmee ist in Bern. Das Heilsarmee-Korps Basel 1gehört zur Division Mitte (daneben gibt es die Division Ost und Division Romandie) und wird von einem Pastorenehepaar geleitet.

Es gibt zwei Möglichkeiten bei der Heilsarmee Mitglied zu werden.

1. Als Soldat (Salutist). Dafür müssen das Glaubensbekenntnis und diverse «Versprechen» abgelegt werden. Dazu gehören beispielsweise der Verzicht auf Alkohol und Tabak, ein ausgeprägtes Engagement innerhalb des Gemeindelebens, finanzielle Unterstützung der Gemeinde und das Tragen der Uniform.

2. Als Mitglied im engeren Freundeskreis der Heilsarmee. Hierbei wird lediglich das Ablegen des Glaubensbekenntnisses, aktive Teilnahme am Korpsleben und finanzielle Unterstützung erwartet.

Es gibt keine festen Mitgliederbeiträge. Von den Mitgliedern wird jedoch in hohem Masse erwartet, freiwillige Mitgliederbeiträge zu leisten. Weiterhin gehören allgemeine Spenden und Kollekten zu den Einnahmen. Das Geld gelangt direkt in die Gemeindekasse und dient zum Grossteil der Finanzierung des Unterhalts und der Administration.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Das Heilsarmee-Korps Basel 1 hat seine Lokalitäten am Erasmusplatz 14 in Basel.

 

- Gottesdienste

Der Gottesdienst findet sonntags um 10.00 Uhr statt. Parallel dazu findet für 4-12-Jährige der Kindergottesdienst statt.

 

- Kinder

Einmal im Monat findet das Kindertreffen statt. Die Kinder kommen mit ihren Eltern aus dem Quartier und es wird gemeinsam gespielt.

 

- Jugendliche

Der Jugendclub für 15-25-Jährige trifft sich zweimal im Monat zum gemeinsamen Programm.

 

- Erwachsene

Es finden regelmässig Hauskreise statt.

 

- Frauen

Jeden Dienstag findet ein Frauentreffen mit Café und Kuchen und einem Freizeitprogramm statt.

 

Jeweils einmal monatlich wird das Witfrauentreffen, ein Treffen für Frauen, die ihren Ehepartner verloren haben, angeboten. Ein gemeinsames Frühstück, Austausch und Kurzandachten gehören zum Programm.

 

Sporadisch finden Fraue-Zmorge mit anschliessendem Referat statt.

 

- Seniorinnen und Senioren

Beim Mitenand gibt es einmal monatlich einen Vortrag. Dazu gehören auch ein Zvieri und gemütliches Beisammensein.

 

- Weitere Angebote

In der Gemeinde gibt es verschiedene Musikgruppen mit unterschiedlicher Ausrichtung und ein Angebot für Frauen und Männer in Trauer.

Die Gemeinde betreibt eine eigene Brockenstube, das BROCKIno an der Breisacherstrasse 45. Der Erlös dient der Unterstützung der Arbeit im Quartier.

 

- Diakonie

Die Gemeinde bietet zahlreiche diakonische Dienste an. Das Angebot reicht von Essenszulieferung, über allgemeine Sozialberatungsstellen und Beratungsstellen für Prostituierte, bis hin zu Männer-, Frauen-, und Kinderwohnheimen.

 

- Seelsorge

Das Heilsarmeekorps bietet unterschiedliche Seelsorgeangebote an. Diese richten sich nach dem ganzheitlichen Verständnis des Menschen und reichen von freundschaftlicher Begleitung in schwierigen Lebensphasen, über Lebensberatung durch ausgebildete Seelsorger, bis hin zu Angeboten durch ausgewiesene Fachkräfte in psychologisch-psychiatrischen Fachbereichen. Diese Angebote sind öffentlich.

 

Weiterhin wird als Aufgabe der Seelsorge die Begleitung von Trauernden und der Bestattungsdienst gerechnet, der ebenfalls öffentlich ist und auf Wunsch durch bewährte Seelsorger der Heilsarmee (Pastoren) vorgenommen wird. Dieses Angebot ist nicht von einer Kirchenzugehörigkeit abhängig.

 

Die Heilsarmee tritt in der Öffentlichkeit mit der Uniform, ihrem Erkennungszeichen auf. Sie ist missionarisch tätig und ist immer wieder durch Hilfseinsätze öffentlich vertreten.


[int.Nr.:i1671]

Aktualisiert: 19.11.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1671

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!