inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Sevgi Bildungszentrum

Kinder, Jugendliche und Frauen mehrheitlich türkischer Herkunft treffen sich zum Religions-, Sprach- und Nachhilfeunterricht und zu sozialen Kontakten.

 

Kontakt

Sevgi Bildungszentrum

Sempacherstrasse 17, 4053 Basel

Tel. 061 681 06 55

Mail: m.k.basel@hotmail.com

 

Geschichte

Das Sevgi Bildungszentrum wurde 2011 durch die Moschee Kommission Basel gegründet, um insbesondere Kindern, Jugendlichen und Frauen mehr Räumlichkeiten für Bildungszwecke zur Verfügung zu stellen, da es in der Kaserne Moschee an Platz mangelt. Inoffiziell existiert das Bildungszentrum jedoch bereits seit 17 Jahren. Bis zur Expansion in die neuen Räume, fanden die Bildungsangebote in der Kasernen Moschee statt.

Aktuell sind 119 Schülerinnen und Schüler im Sevgi Bildungszentrum angemeldet. Davon sind über 100 Frauen und Mädchen, jedoch nur etwas mehr als 10 Knaben aktiv. Neben den Kindern ab 3 Jahren, älteren Kindern und Jugendlichen, nehmen auch einige junge Frauen im Alter zwischen 18 und 25 am Bildungsangebot teil, wobei es keine Altersgrenze gibt. Zudem sind viel mehr Lehrerinnen als Lehrer im Sevgi Bildungszentrum tätig.

 

Die Mehrheit der Kinder, Jugendlichen und Frauen sind türkischer und bosnischer Herkunft. Einige kommen aber auch aus Albanien, Serbien sowie aus afrikanischen und arabischen Ländern.

 

Lehre und Ziele

Das Bildungszentrum steht nicht nur Mitgliedern der Moschee Kommission Basel zur Verfügung, sondern ist für alle offen. Auch Nicht-Muslime sind willkommen, am Angebot teilzunehmen.

Mit der Moschee Kommission Basel / Kaserne Moschee findet eine enge Zusammenarbeit statt.

 

Organisation, Finanzen

Das Sevgi Bildungszentrum ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen und wird vom Präsidenten der Moschee Kommission Basel geleitet. Auch der Vorstand besteht grösstenteils aus denselben Mitgliedern wie jener in der Kaserne Moschee.

 

Die Mitgliedschaft steht jedem offen und kann mittels Anmeldeformular beantragt werden. Für externe Kinder und Jugendliche, die am Bildungsangebot teilnehmen, ist eine Mitgliedschaft nicht erforderlich. Allerdings muss man sich für die Kurse anmelden.

Das Sevgi Bildungszentrum verwaltet ein eigenes Budget, das durch die Mitgliederbeiträge der Eltern wie auch durch Kermes und andere Veranstaltungen finanziert wird. Es sind verschiedene Beiträge festgelegt, je nachdem wie viele Kinder eine Familie ins Bildungszentrum schickt (es gibt z.B. so genannte «Familienpakete»). Bei finanziellen Lücken hilft die Moschee Kommission Basel.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Moschee Kommission Basel hat an der Sempacherstrasse 17 Räume im ersten Stock eines Wohnhauses gemietet und dort das Sevgi Bildungszentrum eingerichtet. Mehrere Räume stehen primär für Schulungszwecke zur Verfügung, werden zum Teil aber auch anderweitig genutzt. Ein Zimmer ist für die kleinen Kinder eingerichtet, mit pädagogisch wertvollen Gegenständen und Spielzeugen, die unter anderem zum Erlernen der Sprache dienen. Nebenan befindet sich ein Schulungsraum für ältere Kinder und Jugendliche sowie ein grosszügiges Sitzungszimmer. Die Küche wird zeitweise ebenfalls als Schulungsraum oder für den Religionsunterricht genutzt, wenn nicht genügend Platz vorhanden ist. Beim Eingang hängt ein grosses Anschlagbrett mit aktuellen Informationen.

Die Öffnungszeiten richten sich nach den unterschiedlich stattfindenden Bildungsangeboten, bzw. nach dem Stundenplan der Kinder. Der Unterricht findet meistens am Mittwochnachmittag sowie samstags und sonntags statt, wenn die Kinder und Jugendlichen nicht in der Schule sind. Aber auch unter der Woche dient das Zentrum als Treffpunkt für Frauen. Sie treffen sich häufig um den Koran zu lesen, für soziale Kontakte oder um ihre kleinen Kinder in die Spielgruppe zu bringen.

 

Schwerpunkt des Bildungsangebotes für Kinder und Jugendliche bildet das Vermitteln von Grundwissen über den Islam im Allgemeinen, über den Koran, die islamische Kultur sowie das Erlernen des Arabischen Alphabets. Der Religionsunterricht findet meistens in türkischer Sprache statt und thematisiert - aufgrund knapper Zeitressourcen - hauptsächlich den Islam und weniger andere Religionen.

 

Darüber hinaus wird im Sevgi Bildungszentrum auch Nachhilfeunterricht für Schülerinnen und Schüler in den Fächern Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch angeboten.

 

Bis zur Pubertät wie auch für die Nachhilfe treffen sich die Kinder zum gemischten Unterricht. Für Jugendliche wird getrennter Unterricht angeboten und die Räume zu verschiedenen Zeiten genutzt.

 

Gemeinsam mit der Moschee Kommission Basel organisiert das Sevgi Bildungszentrum verschiedene Anlässe wie Kermes und andere Feste, unter anderem um Geld für die Vereinskasse zu sammeln.

Fünf bis sechs Mal im Jahr stellt der Verein zudem einen Verkaufsstand am Claraplatz auf.

 

Im Sevgi Bildungszentrum gibt es sowohl eine Bibliothek als auch einen kleinen Verkaufsladen.


[int.Nr.:i1684]

Aktualisiert: 17.10.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1684

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!