inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Mennonitengemeinde Basel-Holee

Text ist in Überarbeitung!

 

Evangelikale Freikirche mit Französisch- und Deutschsprachigen Mitgliedern.

 

Kontakt:

Mennonitengemeinde Basel-Holee, Holeestrasse 141, 4054 Basel.

Telefon 061 302 24 37 (nur sporadisch besetzt).

Ältester: Jacob Thiessen. Telefon P.: 061 461 58 56. G.: 061 641 92 21.

 

http://www.menno.ch/basel-holee/

 

Gemeindebeschreibung

Die Gemeinde wurde 1847 gegründet und gehört damit zu den ältesten Freikirchen in Basel.

Das Versammlungsgebäude an der Holeestrasse 141 besteht aus einem neu renovierten Saal, in dem ca. 200 Leute Platz haben. Er ist mit einer Orgel, einem Klavier, einer Lautsprecheranlage und einer Videoeinrichtung mit Grossleinwand ausgestattet. Der Kanzelteil bietet Platz für einen grossen Chor. Im hinteren Teil des Saales steht ein Büchertisch. Für Eltern mit Kleinkindern ist ein Raum mit kindgerechtem Mobiliar und Spielsachen eingerichtet. Die grosse Glaswand und die Beschallung erlaubt es den Eltern, den Gottesdienst visuell und akustisch mitzuerleben.

Die Gemeinde hat zur Zeit zwischen 80-90 Mitglieder und einen aktiven Freundeskreis. Alle Altersgruppen sind vertreten.

 

Versammlungslokal, Angebote

Mennonitenkapelle an der Holeestrasse 141, Basel.

 

Aktivitäten der Gemeinde:

Sonntag, 10.00: Gottesdienst

Donnerstag, 19.00-20.00: Bibel- und Gebetsstunde

Biblischer Unterricht für Kinder und Teenager

Gemischter Chor und Posaunenchor

Strickkränzli

Seniorennachmittage, ca. 2 mal im Jahr.

Bibelkurs (Frauengruppe).

 

Der Gottesdienst wird in der Regel in deutscher Sprache abgehalten.

Sporadisch findet ein französischer Gottesdienst statt mit Simultanübersetzung in Deutsch statt, an den übrigen Sonntagen Übersetzung in Französisch.

Eine Übersetzungsanlage erlaubt es, den Gottesdienst simultan zu übersetzen.


[int.Nr.:i1736]

Aktualisiert: 02.09.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1736

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!