inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Jüdische Jugendbünde

 

Die jüdischen Gemeinden und Gemeinschaften betreiben zum grossen Teil eigene Jugendarbeit. So hat zum Beispiel die Israelitische Gemeinde Basel (IGB) eine vollamtlich angestellte Jugendleiterin bzw. Jugendleiter und stellt im «Haus der Jugend» an der Eulerstrasse 12 den Jugendbünden Räume zur Verfügung.

 

Bne-Akiwa

Bne Akiwa wurde 1929 in Jerusalem, 1936 der "Bne Akiwa Schweiz" gegründet. Heute gibt es in Zürich und Basel Zweige.

Mit über 125.000 Mitgliedern in mehr als 30 Ländern ist er die größte derartige Jugendorganisation der Welt.

Bne Akiwa ist ein religiös-zionistischer, jüdischer Jugendbund mit regelmässigen Aktivitäten im Geiste der misrachistischen Bewegung.

 

Emuna

Die Emuna ging aus dem Anfang des Jahrhunderts entstandenen Jugendbund „Blau-Weiss“ mit liberal-zionistischer Ausrichtung hervor und hat heute ca. 40 aktive Mitglieder.

Die Emuna führt jedes Jahr zusammen mit der im "Hagoschrim" organisierten Zürcher Jugend ein Wintermachane durch. Die dort geknüpften Kontakte werden während des Jahres durch regelmässige Treffen gepflegt und vertieft.

 

jewpoint, jüdische Studentenschaft Basel

Das Schwergewicht der Aktivitäten der jüdischen Studentenschaft jewpoint liegt im Bereich kultureller und gesellschaftlicher Veranstaltungen, wobei die jüdischen Belange nicht ausser acht gelassen werden. Für die jüdischen Jugendlichen zwischen 18 und 35 Jahren werden Theaterbesuche und gesellige Treffen zu Feiertagen organisiert.

Zudem treffen sich jüdische Jugendliche wöchentlich im Vereinslokal des «Neuen Cercle».

Die jüdische Studentenschaft jewpoint ist entgegen ihrem Namen keine Studentenschaft im engeren Sinne, sondern richtet sich an alle jungen Menschen, die den Jugendbünden entwachsen sind.

 

Literatur:

Simon Erlanger in: Heiko Haumann (Hrsg.): Acht Jahrhunderte Juden in Basel. 200 Jahre Israelitische Gemeinde Basel. Basel 2005: S. 214 f.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

Jugend

 

[int.Nr.:205]

 

Aktualisiert: 17.2.2010

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i205

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!