inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Synagoge

Eine Synagoge (v. griech.: συναγω synago; [sich] versammeln) ist ein jüdisches Versammlungs- und Gotteshaus für Gebet, Schriftstudium und Unterweisung. Mit zehn männlichen Betern, dem Minjan, kann sich eine Gemeinde konstituieren.

 

Die hebräische Bezeichnung für die Synagoge ist Beth Knesset (בית כנסת Haus der Versammlung) oder Beth Tefila (Haus des Gebets). Sie ist unterteilt in den Gebetsraum (das Hauptheiligtum) und kleinere Räume zum Studium. Diese Lehrräume werden als Beth Midrash (hebr.: Haus der Lehre) bezeichnet.

Eine Synagoge ist jedes Gebäude und jeder Raum, der zum Beten bestimmt ist. Obwohl die grosse Synagoge Ecke Leimenstrasse/Austrasse und diejenige an der Ahornstrasse von aussen so gegensätzlich sind, erfüllen sie beide den gleichen Zweck. Die Synagoge ist ein Ort, der heilig ist nur durch das, wofür er benutzt wird, nämlich Gebet und religiöses Lernen.

 

Eine Synagoge enthält als Minimalausstattung einen Toraschrank, ein Ewiges Licht und einen Tisch, auf dem die Tora gelesen wird. Für die männlichen Gottesdienstbesucher stehen Bänke mit nummerierten Sitzen und je einem Pult, in dem das Gebetbuch aufbewahrt wird.

Eine Empore dient als Frauenabteilung.

In den Synagogen werden die täglichen Gottesdienste und Gebete gehalten.

 

In Basel hat es mehrere Synagogen:

- Israelitische Gemeinde Basel (IGB)»: die grosse Synagoge (Sabbat- und Feiertagsgottesdienste), die kleine Synagoge (Wochentagsgottesdienste)

- Israelitische Religionsgesellschaft Basel (IRG)

- Lehrhaus Schomre Thora

- Haussynagoge im Holbeinhof (Jüdisch-christliches Altersheim)

 

Links

Synagoge

(Aus HaGalil Lexikon)

 

Die räumliche Gestaltung einer Synagoge

(talmud.de; von Dr. Michael Rosenkranz)

 

Eine virtuelle Tour durch die Synagoge

Die Synagoge ist das jüdische Gebetshaus, in dem gebetet und gelernt wird. Entdecken Sie die Struktur der Synagoge und ihrer Innenausstattung!

 

Literatur

Chajim Halevy Donin: Jüdisches Leben. Eine Einführung zum jüdischen Wandel in der modernen Welt. Zürich 1987 – 5747. (343 S., Abb.):

Kapitel 9 «Die Synagoge: Treffpunkt der Juden», S. 192–215

 

[int.Nr.:i20e042]

 

Aktualisiert: 18.8.2009

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i20e042

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!