inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Gastfreundschaft im Judentum

Zu Gast bei Juden

BESUCHE

Es gibt viele Möglichkeiten, um bei Juden Gast zu sein.

 

In der grossen Synagoge der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB) sind Besuche möglich. Gruppenbesuche und Führungen werden nach frühzeitiger Voranmeldung gerne tagsüber durchgeführt.

Einzelbesuche zu Gottesdiensten müssen auch vorangemeldet werden. Aus Sicherheitsgründen ist es leider nötig, selber mit einer Identitätskarte oder einem Pass auf dem Sekretariat vorbeizukommen.

Anmeldung beim Sekretariat:

Israelitische Gemeinde Basel, Leimenstrasse 24, 4003 Basel.

Telefon 061 279 98 50.

 

Im Holbeinhof, dem ersten und bis jetzt einzigen jüdisch-christlichen Altersheim, hat es auch eine kleine Synagoge. Gäste sind zu den Sabbat-Gottesdiensten herzlich willkommen.

Gruppen sollten sich besser anmelden. Die Zeiten sind analog zu den Zeiten in der grossen Synagoge.

Auskünfte sind auch telefonisch möglich: 061 270 68 68.

 

Wenn wir eine Synagoge besuchen, nehmen wir als Gäste Rücksicht auf den Ort und die Gefühle der Gläubigen:

- Wir kleiden uns dem Ort entsprechend, also keine Jeans und Turnschuhe. Männer müssen nicht, aber dürfen gern Anzug und Krawatte tragen. Auf jeden Fall kommen sie mit bedecktem Kopf. Frauen zeigen möglichst wenig Haut.

- Am Sabbat tragen wir keine (sichtbaren) Gegenstände mit uns.

- Fotos sind grundsätzlich nicht erwünscht, resp. nur mit ausdrücklicher Erlaubnis möglich.

 

[int.Nr.:i20e10021]

 

Aktualisiert: 28.9.2006

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i20e10021

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!