inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Bildungseinrichtungen aus den Kreisen der IRG

 

Bitte beachten Sie: Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet!

Die Schulen und der Kindergarten werden separat ausführlicher beschrieben werden!

 

Der «Israelitischen Religionsgesellschaft Basel (IRG)» ist die Bildung ein sehr grosses Anliegen. Ihre Mitglieder nehmen grosse Opfer auf sich, um diese zu ermöglichen.

Die hier aufgeführten Bildungseinrichtungen werden von Kindern beider Gemeinden besucht.

 

Jüdischer Kindergarten

 

Der Jüdische Kindergarten wurde aus den Kreisen der IRG schon in den sechziger Jahren gegründet.

In zwei Altersgruppen (3 1/2 bis 5 Jahre, 5 bis 6 Jahre) unterrichten Kindergärtnerinnen.

Das Besondere an diesem Kindergarten ist, dass mit den Kindern täglich gebetet wird und sie Erzählungen aus der Bibel erfahren. Ausserdem lernen sie Hebräisch lesen.

Während die jüngere Gruppe von 9.00–11.00 den Kindergarten besucht, bleiben die Älteren bis 13.30 Uhr und essen miteinander.

 

 

Jüdische Primarschule Beis Sefer

 

Die Jüdische Primarschule Beis Sefer ist aus den Kreisen der IRG entstanden, wird aber auch von Kindern aus der IGB besucht.

Neben dem Schulstoff der 1.–4. Primarschule des Kantons Basel-Stadt werden jüdische Fächer unterrichtet. Zur Zeit sind etwa 30 Kinder in den vier Klassen.

 

 

Jüdische Mittelschule (JMS)

 

Die Jüdische Mittelschule ist im Gemeindehaus der IRG an der Thannerstrasse 60 und wurde von Mitgliedern der IRG gegründet.

An der JMS werden die Fächer gemäss dem Basler Schulgesetz unterrichtet auf der Stufe OS und WBS (5–9. Schuljahr). Ausserdem besteht ein Angebot von jüdischen Fächern von bis zu zwanzig Stunden pro Woche.

 

 

Informationen

 

«Israelitische Religionsgesellschaft Basel (IRG)»

 

[int.Nr.:i20e72]

 

Aktualisiert: 26.8.2009

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i20e72

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!