inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Bildung und Erziehung

Bitte beachten Sie: Diese Seite muss überarbeitet werden!

 

Koranschulen und islamischer Religionsunterricht

Jedes islamische Zentrum führt eine «Koranschule». Im Gegensatz zur evangelisch-reformierten und der römisch-katholischen Kirche geschieht dieser Religionsunterricht ausserhalb der Schule in den islamischen Zentren. Freiwillige oder selten auch vollamtliche Lehrer und Lehrerinnen unterrichten am Sonntag, abends oder in den Ferien.

 

Kinder und Jugendliche lernen den Koran in arabischer Schrift lesen und richtig rezitieren. Dieser Unterricht beinhaltet aber nicht das Verstehen der arabischen Sprache. Ausserdem lernen sie die islamischen Grundsätze und die Ritualgebete. Meistens wird auch für Erwachsene Unterricht angeboten. Auf jeden Fall erhalten aber die Männer und Knaben am Freitag vor dem Mittagsgebet Unterweisung durch den Hodscha.

 

Frauenunterricht

Für Frauen und Mädchen gibt es keine Pflicht des gemeinsamen Gebets in der Moschee. Ihre Moschee ist ihr Heim, wie viele Muslime sagen. Deshalb bleiben die Frauen meistens daheim und überlassen den Männern während den Gebeten den spärlichen Platz. Meistens ist ein- bis zweimal in der Woche Frauentag oder -abend. Dann treffen sich die Frauen zum Gebet und zur Koranschule. Manchmal entwickelt sich aus diesen Frauentreffen ein eigentliches Mutter- und Kind-Programm mit der Feier von Festen und der Pflege von sozialen Kontakten.

 

Islamische Literatur

In jedem islamischen Zentrum hat es eine kleine Bibliothek mit einschlägiger Literatur und Nachschlagewerken zum Islam. Ausserdem werden meistens kleine Schriften günstig oder sogar gratis angeboten, so zum Beispiel zur Anleitung im Gebet.

Das, was in der christlichen Theologie als historisch-kritische Exegese bekannt ist, suchen wir allerdings vergeblich.

 

Es gab schon mehrere Versuche mit Islamischen Buchhandlungen. So bis vor Kurzem die Müjde Buchhandlung (Kitapevi). Allerdings stellten diese Geschäfte nach mehr oder weniger langer Zeit den Betrieb wieder ein.

Zu Zeit ist uns keine Islamische Buchhandlung in der Region Nordwestschweiz bekannt.

 

Weitere Schul- und Bildungsangebote

Dieser Abschnitt muss ergänzt werden!

 

[int.Nr.:i21e07]

 

Aktualisiert: 28.9.2011

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i21e07

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!