inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Gastfreundschaft in der Sikh-Religion

 

«Die Gastfreundschaft Indiens vermittelt Ihnen ein Gefühl des Besonderen - ein Erlebnis, das Sie nicht versäumen sollten!»

 

So wird für Reisen nach Indien geworben. Ganz besonders wird dann immer die besondere Gastfreundschaft der Sikhs hervorgehoben. So kann jeder Mensch im Langar, der öffentlichen Küche, gratis essen.

 

Die spirituellen Meister (Guru) betonen in ihren Lehren folgende Grundhaltungen:

- Verinnerlichung der Tugenden Gottes

- Gotteshingabe durch Dienst am Menschen

- Die Menschheit als Einheit anzuerkennen

- Bedeutsamkeit ehrlicher Arbeit

- Übereinstimmung von Wort, Haltung und Tat

- Wertschätzung von Gastfreundschaft, Heirat und Familie

 

ZU GAST BEI SIKH

In der Schweiz gibt es zur Zeit 3 permanente Gurdwara. Sie können von allen Menschen besucht werden, sofern sie minimalste Regeln einhalten:

- Kopf bedecken

- Schuhe ausziehen

- keine Zigaretten auf sich tragen (Raucher lassen sie entweder daheim, im Auto oder legen sie in die Schuhe)

- keinen Alkohol mitnehmen

Dass Alkoholisierte keinen Besuch machen, sollte selbstverständlich sein .

Eine vorherige telefonische Anmeldung ist nicht zwingend, aber empfohlen, da die Gurdwara nicht immer besetzt sind. An jeden Sonntag sind die Gurdwara spätestens ab 10 Uhr geöffnet, normalerweise sogar früher.

Für Gruppenbesuche muss eine Absprache getroffen werden.

 

Kontakte:

Sikh Gemeinde Schweiz Gurudwara (Däniken)

SIS SIKH-Stiftung (Schweiz) (Langenthal)

Gurdwara Sahib Swiss (Bassersdorf)

 

Der vierte Gurdwara in Genf, Gurudwara Sahib Guru Nanak Sabha Geneva, ist zur Zeit nur einmal monatlich.


[int.Nr.:i240e1002]

Aktualisiert: 29.06.2016

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i240e1002

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!