inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Bahá'i: Kalender

Zeitrechnung

Der Báb, der von den Bahá’í als eine Manifestation Gottes und als Vorläufer der Bahá’í-Religion angesehen wird, führte 1844 einen neuen Kalender ein, den er „Badi’-Kalender“ nannte, was „herrlich, einzigartig, wunderbar“ bedeutet und womit er auf den wundersamen Charakter des neuen Zeitalters, dessen Herold er war, anspielte.

Jede der grossen Weltreligionen führte einen neuen Kalender ein. Damit wird der Bruch mit der alten Ordnung und Kultur deutlich gemacht, und das gesellschaftliche Leben in der neuen Ordnung erhält eine neue Gliederung.

Der Badi’-Kalender ist ein Sonnenkalender. Das Jahr beginnt mit der Frühlings-Tagundnachtgleiche, also am 20./21. März, und enthält 19 Monate zu 19 Tagen sowie 4 (in Schaltjahren 5) Schalttage, die vor dem letzten Monat des Bahá’í-Jahres eingeschoben werden.

Der Beginn des Bahá’í-Jahres wird mit dem Neujahrsfest, dem „Naw Rúz“-Fest, gefeiert. Die grossen Feiertage werden vom Bahá’í-Weltzentrum gemäss dem Sonnenkalender festgelegt. Eine Ausnahme bilden die Geburtstage der beiden „Zwillingsoffenbarer“, des Báb und Bahá’u’lláhs. Deren Geburtstage wurden ursprünglich nach dem islamischen Mondkalender angegeben: der Báb wurde am 1. und Bahá’u’lláh am 2. Muharram geboren. Gemäss dem Sonnenkalender wurde der Báb am 20. Oktober 1919, Bahá’u’lláh am 12. November 1817 geboren. Gemäss dem Mondkalender war im Jahr 1819 der Geburtstag des Báb am 1. Muharram, der Geburtstag Bahá’u’lláhs am 2. Muharram. Im Sonnenkalender liegen der 20. Oktober und der 12. November 23 Tage auseinander. Da das Mondjahr jedoch ungefähr 10 Tage pro Jahr weniger Tage umfasst als das Sonnenjahr, hatte sich im Jahr 1819 der Muharram um 22 Tage nach vorne verschoben, Bahá’u’lláhs Geburtstag wurde also nach dem Sonnenjahr bereits im Oktober gefeiert. Bahá’u’lláh hat festgelegt, dass die beiden Geburtstage als Zwillingsgeburtstage gefeiert werden. Das Universale Haus hat darum festgelegt, dass die beiden Geburtstage jeweils am 1. und 2. Tag nach dem 8. Neumond nach Naw Rúz gefeiert werden.

 

Das Bahá‘í-Jahr besteht aus 19 Monaten:

 

Monat / Name / Übersetzung / Beginn

Die Namen der Monate sind Eigenschaften Gottes.

1. Baha: Glanz; 21. März

2. Jalal: Herrlichkeit, Ruhm; 9. April

3. Jamal: Schönheit; 28. April

4. 'Azamat: Grösse; 17. Mai

5. Nur: Licht; 5. Juni

6. Rahmat: Barmherzigkeit; 24. Juni

7. Kalimat: Worte; 13. Juli

8. Kamal: Vollkommenheit; 1. August

9. Asma': Namen; 20. August

10. 'Izzat: Macht Würde; 8. September

11. Mashíyyat: Wille; 27. September

12. 'Ilm: Erkenntnis Wissen; 16. Oktober

13. Qudrat: Kraft Macht; 4. November

14. Qawl: Sprache; 23. November

15. Masa'il: Fragen; 12. Dezember

16. Sharaf: Ehre; 31. Dezember

17. Sultan: Herrschaft; 19. Januar

18. Mulk: Oberherrschaft; 7. Februar

Ayyam-i-Ha: Eingeschobene Tage; 26. Februar ...

19. 'Ala: Erhabenheit; 2. März

 

Zum Ausgleich auf das Sonnenjahr werden vier Tage im gewöhnlichen und fünf im Schaltjahr zwischen dem 18. und dem 19. Monat eingeschoben.

 

Gedenk- und Feiertage der Bahá‘í

Die Bahá‘í haben 9 Feiertage, die meist eng mit den Lebensdaten der Propheten Báb und Bahá’u’llâh sowie des ‘Abdu’l-Bahá verknüpft sind. Sie sind schul- und arbeitsfrei.

Ausserdem haben sie 2 Gedenktage und einen Fastenmonat.

 

Fastenmonat 'Alá: Beginn

2. - 20. März.

Der Monat 'Alá ist der Bahá'i-Fastenmonat. In dieser Zeit wird von gesunden Erwachsenen von 06.00 - 18.00 Uhr oder von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf jegliches Essen und Trinken verzichtet.

Die Fastenzeit wird mit dem Naw-Rúz Fest beendet.

 

Naw-Rúz (Neujahr)

21. März.

Am Tag der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche ist das Neujahrsfest, das gleichzeitig das Ende der Fastenzeit ist.

 

Ridván-Fest

21. April - 2. Mai.

Der Name Ridván kommt vom Ort der Offenbarung von Bahá'u'lláh, dem gleichnamigen Garten Ridván in der Nähe von Bagdad. Bahá'u'lláh verbrachte im Jahr 1863 12 Tage im Garten Ridván. Er nannte diese Zeit «König der Feste» und «Fest Gottes».

Der 1., 9. und 12. Ridván sind arbeits- und schulfreie Feiertage.

 

- 1. Ridván

21. April.

Erklärung von Bahá'u'lláh. Die «Erklärung» eines Offenbarers bedeutet, dass er sich erstmals als Gottesbote zu erkennen gibt.

 

- 9. Ridván

29. April.

 

- 12. Ridván

2. Mai.

12. und letzter Tag des Ridván -Festes.

 

Erklärung des Báb

23. Mai.

Die Bahá'í-Ära beginnt mit der Erklärung des Báb am Abend des 22. Mai 1844. Mit dem Báb waren die Bündnisse aller vorangegangenen Propheten abgeschlossen.

 

Hinscheiden von Bahá'u'lláh

29. Mai.

Am 29. Mai 1892 starb Bahá'u'lláh.

 

Märtyrertod des Báb

9. Juli.

Am 9. Juli 1850 wurde der Báb hingerichtet.

 

Geburt des Báb

20. Oktober.

Am 20. Oktober 1819 wurde Siyyid Ali Muhammad in Schiraz (Persien) geboren. Er nahm den Namen «Báb - Tor» an und gilt als Vorläufer von Bahá'u'lláh.

 

Geburt von Bahá'u'lláh

12. November.

Mirza Hussayn Ali wurde am 12. November 1817 in Teheran geboren. Für Bahá'í ist er, der den Ehrentitel «Bahá'u'lláh - Herrlichkeit Gottes» erhielt, der Gottesbote für die heutige Zeit.

 

Tag des Bundes (Gedenktag)

26. November.

Der Tag des Bundes erinnert daran, dass Bahá'u'lláh, der Stifter der Bahá'í-Religion, Seinen ältesten Sohn, Abdu'l-Bahá, zum Bewahrer Seines Bundes ernannte. Der Bund wurde errichtet, um die Einheit des Bahá'í-Glaubens zu gewährleisten.

 

Hinscheiden von 'Abdu'l-Bahá

28. November.

Nach dem Tod von Bahá’u’lláh leitete Abdu’l-Bahá die Gemeinde. Er starb 1921.

 

Daten 2016

Ayyám-i-Ha: Beginn 26. Februar

Fastenmonat 'Alá: Beginn: 1. März

Naw-Rúz (Neujahr): 20. März ♦ ♦ ♦

1. Ridván: 20. April ♦ ♦ ♦

9. Ridván: 28. April ♦ ♦ ♦

12. Ridván : 1. Mai ♦ ♦ ♦

Erklärung des Báb: 23. Mai ♦ ♦ ♦

Hinscheiden von Bahá'u'lláh: 28. Mai ♦ ♦ ♦

Märtyrertod des Báb: 9. Juli ♦ ♦ ♦

Geburt des Báb: 1. November ♦ ♦ ♦

Geburt von Bahá'u'lláh: 2. November ♦ ♦ ♦

Tag des Bundes (Gedenktag): 25. November ♦

Hinscheiden von 'Abdu'l-Bahá: 27. November ♦

 

Daten 2017

Fastenmonat 'Alá: Beginn: 1. März

Naw-Rúz (Neujahr): 20. März ♦ ♦ ♦

Ridván-Fest (Beginn). : 20. April ♦ ♦ ♦

1. Ridván: 21. April ♦ ♦ ♦

9. Ridván: 28. April ♦ ♦ ♦

12. Ridván : 1. Mai ♦ ♦ ♦

Ridván-Fest : 1.+2. Mai ♦ ♦ ♦

Erklärung des Báb: 23. Mai ♦ ♦ ♦

Hinscheiden Bahá'u'lláhs: 28. Mai ♦ ♦ ♦

Märtyrertod des Báb: 9. Juli ♦ ♦ ♦

Geburt des Báb: 21. Oktober ♦ ♦ ♦

Geburt Bahá'u'lláhs: 22. Oktober ♦ ♦ ♦

Tag des Bundes (Gedenktag): 25. November ♦

Hinscheiden 'Abdu'l-Bahás : 27. November ♦

 

Gewichtung

♦ ♦ ♦ = Feiertag (arbeits- und schulfrei)

= Gedenktag

 

Link

Bahai-Kalender (von Wikipedia)

 

Der Bahá'í-Kalender (Forum «Geistige Nahrung»)

 

Feste der Baha'i (von Bernhard Peter)


[int.Nr.:i245e12]

Aktualisiert: 12.07.2017

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i245e12

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!