inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Linkliste Bahá'í

Eigene Seiten der Bahá‘í
Bilder, Medien, TV, Radio
Verlage mit Bahá'í-Büchern
Wissenschaftliche und sachliche Darstellungen
Interreligiöses Engagement
Private Seiten
Anerkennung
Verfolgung von Bahá'í
Weitere Artikel

Für den Inhalt der verlinkten Seiten lehnt INFOREL jede Verantwortung ab.

Bitte teilen Sie uns weitere interessante Links mit: Kontakt.


Eigene Seiten der Bahá‘í

Homepage der Baha'í Schweiz

 

Internationale Homepage

 

Homepage der Bahá'í Deutschland

 

Homepage Österreich

 

«Recherche-Programm der Gesellschaft für Bahá'í-Studien»


Bilder, Medien, TV, Radio

Zum Neujahrsfest nach Haifa (Von Richard C. Schneider, ARD-Studio Tel Aviv) (28.3.2011)

Sie glauben an die Einheit aller Religionen und werden in ihrem Ursprungsland Iran doch verfolgt: Die Glaubensgemeinschaft der Bahai hat heute ihr Zentrum in der israelische Stadt Haifa. Dort befindet sich das Grab des Religionsstifters Bab, und dort feiern sie auch ihr wichtigstes Fest.

 

«Bahá'í Media Bank, a free interactive online service operated and owned by the Bahá'í International Community.» Tausende von Fotos zu Bahá'í-Geschichte, -Personen und -Aktivitäten.

 

Pictures of the Bahá'í-gardens of Haifa. Photos and webpage by Marca Abrar.

 

«The most comprehensive list of Bahá'í Television Programs, Radio Programs and Magazines.»


Verlage mit Bahá'í-Büchern

Bahá'í-Verlag

 

Verlag Schwartz-Klapp: «Bücher und andere Verlagserzeugnisse mit Bezug zur Bahá'í-Religion.»

 

George Ronald Publisher Ltd, Literature on Bahá'í subjects.


Wissenschaftliche und sachliche Darstellungen

Bahai (aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

 

Bahá'i wurden im Abrahamischen Forum aufgenommen

 

Bahá'i (von Bernhard Dobrowsky; Referat für Weltanschauungsfragen, Kath. Kirche in Österreich)


Interreligiöses Engagement

Weltreligionstag 2007

 

Tätigkeitsbericht der Bahá'í Schweiz: Interreligiöser Dialog

 

Westschweiz: Erstes ökumenisches und interreligiöses Treffen

 

Plate-forme interreligieuse de Genève

 

Journée Mondiale de la Religion

 

Weltreligionstag 2007

 

Erstes ökumenisches und interreligiöses Treffen in der Westschweiz 31. Oktober 2006

 

Interreligiöses Gebet Kiel

 

Action interreligieuse pour la Paix en Afrique


Private Seiten

Private Homepage von Udo Schaefer: Studies in Bahá'í-Theology

 

Private Homepage von Egon Heckeroth über die Bahá'í «im Dienst an der Sache Bahá'u'lláhs».

 

«Nahrung für Seele und Geist. Das etwas andere Diskussionsforum» Baha'i-Religion.

 


Anerkennung

Bundesverwaltungsgericht: Hessen verliert Rechtsstreit gegen Bahai-Gemeinde (SpiegelOnline) (28.11.2012)

Das Land Hessen muss die Bahai-Gemeinde als eine Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkennen - das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Die Religionsgemeinschaft darf künftig unter anderem Kirchensteuern erheben und Beamte einstellen.

 

Bundesverwaltungsgericht weist Hessens Revision zurück. Bahá'í-Gemeinde bekommt Körperschaftsrechte (Tagesschau.de) (28.11.2012)

Das hessische Kultusministerium muss der Bahá'i-Gemeinde die Rechte einer Körperschaft öffentlichen Rechts verleihen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden und damit eine Revision der Landesregierung gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Kassel zurückgewiesen.


Verfolgung von Bahá'í

H.Res.134 supporting the Baha'is of Iran, Dec 31, 2012

«The "fiscal cliff" bill was not the only vote Congress made yesterday. A truly bipartisan effort (with 146 cosponsors!!) was passed yesterday in support of our dear Baha'i friends in Iran. Here are floor statements from Reps. Ileana Ross-Lehtinen (FL), Eliot Engel (NY), and Robert Dold (IL). »

 

Menschenrechtsbeauftragter verurteilt Verfolgung von Angehörigen der Bahai in Iran (14.11.2012)

 

Iran verurteilt sieben Bahá’í-Mitglieder zu langen Haftstrafen print druckenemail versenden (10.8.2010)

Die iranische Justiz hat nach Angaben der Religionsgemeinschaft der Bahá’í sieben ihrer Mitglieder zu 20-jährigen Haftstrafen verurteilt. Die Behörden hätten die Anwälte der Verurteilten am 8. August mündlich über die Strafe informiert, sagte eine Sprecherin der französischen Vertretung der Bahá’í in Paris. Die Anwälte der Verurteilten wollten jetzt Berufung einlegen, auch um Zugang zu den schriftlichen Urteilen zu bekommen.

 

Bahai im Iran. Leben unter Repression (Qantara.de; Katajun Amirpur) (20.11.2009)

Seit der "Islamischen Revolution" vor 30 Jahren hat sich die Situation der Bahai im Iran verschlechtert. Doch seitdem Präsident Ahmadinedschad das Land regiert, haben die Verfolgungen spürbar zugenommen.

 

Bahai im Iran. Verteufelt und verfolgt (25.2.2009)(Qantara; von Kian Badrnejad)

Irans Bahai-Gemeinde ist seit der Präsidentschaft Ahmadinejads zunehmenden Repressalien ausgesetzt. Mitte Januar wurden erneut sechs Bahai festgenommen. Wie wird in Deutschland für die Unterstützung der Glaubensgemeinschaft geworben? Kian Badrnejad berichtet.

 

Iran beschuldigt leitende Bahá’i der Israel-Spionage (20.2.2009)

 

Kölner Erklärung (2008)

Seit Beginn der islamischen Revolution werden Bahá'í in Iran systematisch diskriminiert und jetzt auch wieder inhaftiert. Die provisorische Gemeindeführung wurde im Mai festgenommen.

 

IRAN: Verfolgung der Bahá’í muss beendet werden! (16.6.2008) (Gesellschaft für bedrohte Völker)

Informationen des Nationalen Geistigen Rates der Bahá'í in Deutschland zufolge wurden am Morgen des 14. Mai sechs Mitglieder der Nationalen Koordinierungsgruppe der Bahá'í im Iran "aus Sicherheitsgründen" durch den Geheimdienst festgenommen und in das berüchtigte Teheraner Evin-Gefängnis gebracht.

 

Iranische Regierung verhaftet Führungsebene der Bahá'í

 

Iran: Seit fast 30 Jahren im Ausnahmezustand (Frankfurter Rundschau; von Isabel Schayani) (21.5.2008)

 

IRAN: Wie die Mullahs Andersgläubige drangsalieren (5.6.2006) (Spiegel; Von Philipp Wittrock)


Weitere Artikel

Die Heiligen Stätten der Bahá'í in Israel wurden Weltkulturerbe (12.7.2008)


 

[int.Nr.:i245e35]

 

Aktualisiert: 21.1.2013

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i245e35

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!