inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Unitarian Universalists of Basel

 

Kontakt

Unitarian Universalists of Basel

079 915 9965 Matt Gilsenan (Präsident)

Mail: uubasel@gmail.com

 

Unitarian Universalists of Basel

 

Geschichte

Die «Unitarian Universalist Association» wurde ursprünglich mit dem Ziel gegründet, eine «liberale christliche Gemeinschaft» zu etablieren. Sie ging aus einem Zusammenschluss zwei christlicher Bewegungen 1961 in den USA hervor: den Unitariern (Unitarian Universalist Association) und den Universalisten (Universalist Church of America). Beide Traditionen haben ihre Wurzeln in Europa.

 

Die Gemeinschaft hat sich weltweit verbreitet. In der Schweiz gibt es derzeit drei englischsprachige Gemeinden (Stand 2017).

In Basel haben sich die «Unitarian Universalists» 2010 mit 7 Mitgliedern gegründet.

Rund 30 Gottesdienstbesucher und 30 Mitglieder zählt die Gemeinde. Die Mitgliederzahlen nehmen tendenziell zu und die Altersstruktur ist stark durchmischt.

 

 

Lehre und Ziele

Die «Unitarian Universalists» bzeichnen sich selbst als «liberale Religionsgemeinschaft», oder auch «religiöse Humanisten», die keine Dogmen haben und von allen religiösen und spirituellen Weltanschauungen inspiriert sind.

 

Selbstdarstellung:

 

«Unitarian Universalism is a liberal religion characterized by our free and responsible search for truth and meaning. Thus it is not a religion that tells you what to believe, how to behave, or what God is, but rather encourages its members to answer these questions in their own unique ways.

We are people of all ages, people of many backgrounds, and people of many beliefs. We create spirituality and community beyond boundaries, working for more justice and more love in our own lives and in the world.

 

Unitarian Universalism affirms and promotes seven Principles, grounded in the humanistic teachings of the world's religions. Our spirituality is unbounded, drawing from scripture and science, nature and philosophy, personal experience and ancient tradition.

 

1st Principle: The inherent worth and dignity of every person;

2nd Principle: Justice, equity and compassion in human relations;

3rd Principle: Acceptance of one another and encouragement to spiritual growth in

our congregations;

4th Principle: A free and responsible search for truth and meaning;

5th Principle: The right of conscience and the use of the democratic process within

our congregations and in society at large;

6th Principle: The goal of world community with peace, liberty, and justice for all;

7th Principle: Respect for the interdependent web of all existence of which we are a

part.

 

Our beliefs are diverse and inclusive. We have no shared creed. Our shared covenant (our seven Principles) supports “the free and responsible search for truth and meaning.” Though Unitarianism and Universalism were both liberal Christian traditions, this responsible search has led us to embrace diverse teachings from Eastern and Western religions and philosophies.

Unitarian Universalists believe more than one thing. We think for ourselves, and reflect together, about important questions:

- The existence of a Higher Power

- Life and Death

- Sacred Texts

- Inspiration and Guidance

- Prayer and Spiritual Practices

 

We require no agreement about beliefs, but rather agree about how to be in community with one another, respecting diverse beliefs.»

 

Mehr zu den Grundsätzen der Unitarian Universalists Basel

 

 

Zusammenarbeit

Die Gemeinde bedauert momentan kaum interreligiöse Kontakte zu pflegen. Sie strebt deshalb an, den interreligiösen Dialog und interreligiöse Veranstaltungen aufzugleisen. Die europäische Gemeinde (EUU) veranstaltet bereits Retreats mit interreligiösen Schwerpunkten.

 

Organisation, Finanzen

Vereinsüblich ist die Gemeinschaft nach ZGB organisiert. Frauen sind gleichberechtigt, nehmen Führungspositionen ein und sind sogar tendenziell überproportional vertreten. Mitglied kann werden, wer mit den «Seven Principles» einverstanden ist und sich verpflichtet, die Gemeinde zu unterstützen.

Mitgliederbeiträge werden nach eigenem Ermessen geleistet. Während des Gottesdienstes gibt es eine Kollekte.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Gemeinde versammelt sich im Lohnhof 8, 4051 Basel.

 

- Gottesdienste

Jeden 2. Sonntag im Monat: 11-12 Uhr, anschliessend wird gemeinsam gegessen.

Von 13.15-14.30 Uhr folgt ein Workshop/Interreligiöser Zirkel, in dem Reflektion und Austausch über die Predigt stattfindet.

Für die Predigt werden Geistliche aus unterschiedlichen Religionsgemeinschaften eingeladen.

Die Kinder sind beim ersten Teil des Gottesdiensts dabei. Nach einer Geschichte für alle, gibt es für Kinder eine Sonntagsschule.

 

- Weitere Angebote

4. Sonntag im Monat: 11 Uhr, Spirituelles Singen

 

Gemeinnützige Institutionen, wie beispielsweise «Die Glückskette» werden finanziell unterstützt.

 

- Seelsorge

Die Mitglieder erfahren gegenseitige Unterstützung.

 

- Mission und Öffentlichkeitsarbeit

Regelmässig werden Anzeigen in Zeitschriften (Horizon) geschaltet. Für die Öffentlichkeitsarbiet wird hauptsächlich Facebook und die eigene Website genutzt.

 

Literatur, Zeitschrift

EUU: «The Unifier», erscheint alle zwei Monate

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

European Unitarian Universalists

 

International Council of Unitarians and Universalists

 


[int.Nr.:i4145]

Aktualisiert: 31.03.2017

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i4145

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!