inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Gurudwara Sahib Guru Nanak Sabha Geneva

 

Kontakt

Gurudwara Sahib Guru Nanak Sabha Geneva, Rue Jean-Antoine-Gautier 9, 1201 Genève

Pardhan: Jaspal Singh 079 908 74 46

Mail: singhjaspal@bluewin.ch

Granthi: Harnam Singh ji 077 942 26 75

 

Geschichte

2008 begann ein Gruppe von Sikhs mit monatlichen Path in einem gemieteten Saal, der von der Administration municipale de la Ville de Genève (Département de la cohésion sociale et de la solidarité) zur Verfügung gestellt wurde.

Am 1. September 2016 fand die Gründungsversammlung des Vereins «Gurudwara Guru Nanak Sabha» statt. An diesem Datum wurden die aktuellen Statuten beschlossen.

Am 20. November 2016 wurde das jetzige Provisorium eröffnet.

In und um Genf wohnen rund 50 Sikh-Familien, das heisst, mit den Kindern etwa 150 Personen. Es kommen aber auch Hindus aus Indien, Afghanistan und Pakistan.

 

Lehre und Ziele

Die Gemeinde vertritt die üblichen Lehren der Sikh:

Was ist die Sikh-Religion?

 

Zweck gemäss den Statuten, Art. 2:

«Buts:

Création d'un centre de culte social et culturel dédié à la religion Sikh afin de perpétuer les règles religieuses à partir du Guru Granth Sahib (livre Sacré de la religion Sikh) ainsi que ses dix prophètes

Etre un centre d'apprentissage dédié à :

- l'histoire de la religion Sikh

- la langue Punjabi

- Du Gurbani (Prières)

- Des Kirtans (Chants religieux)

- Des Kathas ( Histoires)

- Etre un centre d'accueil, d'information, de rencontres intergénérationnelles, et de documentations, spécialisé dans la culture de Sikh ouvert à tout public

- Etre un centre d'intégration et de conseil, qui vient en aide aux familles de la communauté Sikh, installées à Genève dans leurs démarches administrati ves

- Organiser des séminaires, des conférences, des colloques avec des intervenants et des chercheurs, pour des échanges culturaux interreligieux

- Apporter la coopération et l'aide que le centre peut juger nécessaire à toute autre organisme, institution ou organisation qui se consacre à des objectifs similaires»

Gurudwara Guru Nanak Sabha. Statuts

- Zusammenarbeit

Die Gemeinde arbeitet mit anderen Religionsgemeinschaften zusammen.

An Sonn- und Feiertagen kommen viele Hindus und sogar ein paar Muslime. Zusätzlich zu diesen Besucherinnen und Besuchern werden zu speziellen Anlässen, wie zum Beispiel dem Geburtstag von Guru Nanak, weitere Gäste eingeladen. Manche davon sind in internationalen interreligiösen Gremien aktiv.

 

Organisation, Finanzen

- Organisation

Der «Gurudwara Sahib Guru Nanak Sabha Geneva» ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

Vorstand von 5 Mitgliedern (zur Zeit nur Männer).

Gurudwara Guru Nanak Sabha. Statuten

 

- Finanzen

Die Mitglieder bezahlen einen Monatsbeitrag vor allem zur Deckung der Mietkosten.

Ausserdem spenden Besuchende direkt im Gurudwara.

Das Geld wird wie in Vereinen üblich verwaltet.

Die Arbeit wird ehrenamtlich geleistet.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Der Gurudwara ist in einem Wohnblock an der Rue Jean-Antoine-Gautier 9 in Genf eingemietet.

Parterre: Eingangsraum als Garderobe und Jora Ghar (Schuhraum), anschliessend kleiner Darbar Sahib mit dem Palki mit dem Guru Granth Sahib. Daneben ist die kleine Küche, eine kleine Treppe hinunter führt zum Langar.

Ein separater Hauseingang führt zum Kellergeschoss. Der beinahe dreieckige Raum dient vor allem als Darbar Sahib am Sonntag und an Gurpurb.

- Täglich:

Im kleinen Darbar Sahib im Parterre:

05.00-07.30 Uhr: Hukam nama, Nitnem.

19.00-20.00 Uhr: Rehras, Sukhasan Sahib.

 

- Sonntag:

Um 09.30 Uhr wird der Guru Granth Sahib vom kleinen Darbar Sahib feierlich in den Darbar Sahib im Untergeschoss gebracht.

Sukhmani Sahib, Kirtan, Ardas, Langar.

 

- Gurpurb (Fest):

Nach Möglichkeit wird ein Akhand Path durchgeführt. Das heisst, der Guru Granth Sahib wird während ca. 48 Stunden ununterbrochen ganz gelesen. Dafür unterstützen Sikhs aus dem Ausland (zum Beispiel aus Italien oder Belgien) die Gemeinde.

Der Beginn ist am Freitagmorgen «Bhog», das Ende am Sonntagmorgen.

 

- Einladungen

Interessierte erfahren vor allem durch Mund-zu-Mund-Propaganda von den Angeboten.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

Guru Nanak Sabha Geneva (Centre d'information sur les croyances)


[int.Nr.:i5065]

Aktualisiert: 26.11.2018

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i5065

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!