inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Fremdsprachige Gottesdienste

 

In den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft nimmt die Vielfalt der Religionen über die Jahre immer mehr zu. Inzwischen gibt es über 300 verschiedene Religionsgemeinschaften und etwa 200 Gemeinden der grossen Kirchen und Freikirchen.

 

In der Nordwestschweiz leben viele fremdsprachige Menschen. Eine grosse Anzahl ist religiös und möchte in der Muttersprache den Gottesdienst oder eine andere religiöse Feier oder Zusammenkunft besuchen. Ebenso ziehen die meisten Menschen ein seelsorgerisches Gespräch in der eigenen Sprache vor.

 

Fremdsprachige Angebote

Christinnen und Christen können in etwa 100 Kirchen, Kapellen oder anderen christlichen Versammlungsorten in folgenden Sprachen Gottesdienste besuchen: Albanisch, Arabisch, Bosnisch, Chinesisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Koreanisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch, Singhalesisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tamil, Türkisch, Ungarisch, Vietnamesisch.

 

Für Muslime besteht die Möglichkeit, das Freitagsgebet an 15 verschiedenen Orten zu verrichten und dabei die Predigt in Türkisch (9 mal), Arabisch (2 mal), Albanisch (3 mal), sowie je einmal in Bosnisch oder Urdu zu hören.

Ausserdem gibt es für Muslime neben den Freitagsgebeten noch zwei weitere Angebote von Zusammenkünften in Französisch, resp. in Arabisch.

 

Ausserdem gibt es auch verschiedenartige Hilfe für Fremdsprachige.

 

Steter Wandel

Im Bereich der Religionsgemeinschaften ist die einzige Konstante die ständige Veränderung. Ganz besonders gilt dies bei Immigrantenorganisationen. Deshalb war das im Jahr 2003 erschienene Büchlein «Fremdsprachige Gottesdienste und Seelsorge in Basel-Stadt und Basel-Landschaft» schon veraltet, bevor noch die Druckfarbe getrocknet war.

Deshalb publizierten wir keine zweite Auflage, sondern bemühen uns darum, die Seiten «Fremdsprachige Gottesdienste» im Internet so aktuell wie möglich zu halten.

 

Bitte um Mithilfe

Wenn Sie Angaben sehen, die nicht mehr stimmen, sind wir um entsprechende Mitteilung (möglichst unter Angabe der jeweiligen „int.Nr.“) dankbar.

 

Wenn Sie Gemeinschaften wissen, die noch nicht verzeichnet sind, freuen wir uns um möglichst genaue Angaben!

 

Kontakt

 

[int.Nr.:i80e20]

 

Aktualisiert: 16.2.2009

 

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:

www.inforel.ch/i80e20

 

© INFOREL, Information Religion, Postfach, 4009 Basel. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!