Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und
Weltanschauungen in der Region Basel.

INFOREL, Davidsbodenstr. 25, CH-4056 Basel
http://www.inforel.ch PC: 40-25284-2


Buchempfehlung: Karima Sen Gupta-Tuchtfeldt / Ranjit Sen Gupta: Wenn Welten sich begegnen. Zwei Kulturen – Zwei Menschen – Ein Paar.


Karima Sen Gupta gehört zu den ältesten Mitgliedern von INFOREL. Ihr Mann Ranjit arbeitete noch kurz vor seinem Tod am Handbuch «Krankheit und Tod in den Religionen» mit und gab zum Kapitel Hinduismus wichtige Hinweise und Verbesserungen.

Nun hat Karima mehrere Jahre nach Ranjits Tod die Doppelbiographie von ihr und Ranjit heraus gegeben.

 

weiter…

 

 

 

 

 


10 Jahre Runder Tisch der Religionen beider Basel - feiern und kennenlernen!


Der «Runde Tisch der Religionen beider Basel» feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen! An der Schnittstelle zwischen den beiden Kantonen und den Religionsgemeinschaften widmet sich das Gremium, bestehend aus 13 Religionsgemeinschaften und 2 Dachverbänden, aktuellen Fragestellungen rund um das multireligiöse Zusammenleben. Zwei öffentliche Veranstaltungen, das «Z’morge der Religionen» und die Jubiläumsfeier, laden zum Kennenlernen ein.

 

weiter…

 


Einladung zum Besuch der jüdischen Gemeinde «Chabad Lubawitsch Basel»


 

Datum und Zeit: Mittwoch, 3. Mai 2017, 20 Uhr

Ort: Chabad Lubawitsch Basel, Ahornstrasse 33, 4055 Basel

 

Anlässlich unserer Frühjahrsversammlung sind wir zu Gast bei der jüdischen Gemeinde «Chabad Lubawitsch Basel». Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

weiter…

 

 


«Gibt es einen Gott? Vielleicht.» Eine Religionsgemeinschaft freien Glaubens.


Eine liberale Religionsgemeinschaft, die ihre Glaubensgrundsätze sowohl von der humanistischen Ethik als auch von den Lehren aller anderen Religionen ableitet, das sind die «Unitarian Universalists».

Gegründet in den USA 1961, ursprünglich als «liberale christliche Gemeinschaft», haben sie sich weit über den Globus verbreitet und auch in Basel sind sie mit einer Gruppe aktiv.

 

weiter…


Erste Kirche Christi, Wissenschafter, Basel ist umgezogen

Über 80 Jahre hatte die Basler Kirche der Christlichen Wissenschaft ihren Sitz in der eigens für sie gebauten denkmalgeschützten Liegenschaft am Picassoplatz 2. Nun hat die Gemeinschaft für rund 6 Mio. Fr. ihr Gebäude an die Stadt Basel verkauft und ist vorläufig in den St. Jakob-Turm umgezogen.

 

weiter…


«Forum für Zeitfragen» fusioniert mit «Zwinglihaus»

Das «Forum für Zeitfragen» fusioniert mit dem «Zwinglihaus». Ein erweitertes Bildungsangebot mit Fokus auf interreligiöser Arbeit wird damit aufgegleist.

 

weiter…


«Zeuginnen der Schweizer Reformation»


2017 werden 500 Jahre Reformation rekapituliert, gewürdigt und gefeiert.

Vom deutschen Initiator Martin Luther, über die Schweizer Reformatoren Ulrich Zwingli und Johannes Calvin bis hin zu den in Basel wirkenden Gelehrten Johannes Ökolampad und Erasmus von Rotterdam, wird bereits viel und ausführlich berichtet. Doch was war eigentlich mit den Frauen? Das Buch «Hör nicht auf zu singen! Zeuginnen der Schweizer Reformation», herausgegeben von Rebecca A. Giselbrecht und Sabine Scheuter, verschafft einen guten Überblick.

 

weiter…

 

 


Woche der Religionen 2016


Die Woche der Religionen feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum!

Zum Thema «Begegne mir - entdecke mich! Gemeinsam für eine vielfältige Schweiz» werden in der Region Basel vom 7.-13. November 2016 zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Der Eintritt ist frei.

 

weiter…

 

 

 

 

 

 

 


Besuch der Evangelischen Mennonitengemeinde Schänzli


 

Datum und Zeit: Dienstag, 18. Oktober 2016, 19.00 – 20.30 Uhr

Ort: Evangelische Mennonitengemeinde Schänzli, Pestalozzistrasse 8, 4132 Muttenz

 

Anlässlich unserer Herbstversammlung sind wir zu Gast bei der Evangelischen Mennonitengemeinde Schänzli. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

weiter…

 


Veranstaltungsreihe «religion@2016 - auf Spurensuche»


Die Veranstaltungsreihe «religion@2016 - auf Spurensuche» lädt an drei Abenden dazu ein, verschiedenen Spuren heutiger Religiosität nachzugehen.

 

weiter…

 

 

 

 

 

 


Lernt verschiedene Gotteshäuser kennen!


 

Wie läuft eigentlich eine hinduistische Zeremonie ab? Wie sieht eine Synagoge von innen aus? Und wusstet ihr, dass man sich in der Moschee vor dem Gebet, Gesicht, Arme, Hände und Füsse wäscht?

 

Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen haben der Runde Tisch der Religionen und das Interreligiöse Forum das Projekt «Visit a Religion» auf die Beine gestellt. Schulklassen und Jugendgruppen können Gotteshäuser besuchen und dabei mit Menschen anderer Glaubensrichtungen in Kontakt treten.

 

(Bei Klick vergrössern)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das Christentum-Projekt ist abgeschlossen!

Das Projekt «Christentum in Basel-Stadt und Basel-Landschaft» wurde Anfang 2016 wieder aufgenommen und konnte nun abgeschlossen werden.

In der Weiterführung des Projekts haben wir uns den Pfarreien der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Land gewidmet.

Da sich die Bevölkerung zunehmend von den Kirchen distanziert, stellt sich die Frage, welche Funktion die Kirche heute noch erfüllt.

Über den Beschrieb der Römisch-Katholischen Pfarreien Basel-Land, soll gezeigt werden, in welchen Bereichen die Gemeinden aktiv sind und welche Aufgaben ihnen zufallen.

 

weiter…


Spirituelle und Soziale Nahrung für die Muslime - Wie der Ramadan in Basel gelebt wird

Was passiert eigentlich nach Sonnenuntergang, wenn die Muslime während der derzeitigen 30 Fastentage, wieder essen und trinken dürfen? Wie leben und feiern sie den heiligen Monat Ramadan? Eine Annäherung über Basler Moscheevereine.

 

weiter…


Veranstaltungshinweis: RESPEKT - 150 Jahre Gleichberechtigung der Schweizer Juden und Jüdinnen...und der Muslim/innen und Alevit/innen?

Sonntag, 29. Mai 2016, 13.45 - 16.45 Uhr

Jüdisches Museum der Schweiz, Kornhausgasse 8, 4051 Basel

 

Die Veranstaltung RESPEKT - 150 Jahre Gleichberechtigung der Schweizer Juden und Jüdinnen...und der Muslim/innen und Alevit/innen? widmet sich dem langen Weg der jüdischen Gleichberechtigung sowie der Stadtbasler Anerkennung der Aleviten. Inwiefern sich aus der jüdischen Erfolgsgeschichte wertvolle Erfahrungen für die Zukunft der muslimischen und alevitischen Gemeinden ziehen lassen, soll diskutiert werden.

 

weiter…


Zum Händedruck und anderen Gepflogenheiten: Sachliche Information bietet Handbuch «Islam in Basel-Stadt und Basel-Landschaft»


Der bekanntgewordene Fall des verweigerten Händedrucks an der Therwiler Sekundarschule durch zwei muslimische Teenager hat in den Medien landesweit eine kontroverse Diskussion über die islamische Tradition im Zusammenleben zwischen Mann und Frau ausgelöst.

 

Das unter dem Titel «Islam in Basel-Stadt und Basel-Landschaft» im Oktober 2014 von den Autoren Christoph Peter Baumann und Sarah Hess-Hurt veröffentlichte kleine Handbuch informiert kurz und sachlich über das kulturell-religiöse Leben von Muslimen in der Nordwestschweiz. Es bietet einen Einblick in das facettenreiche Umfeld des Islam in Basel und Umgebung und will vor allem helfen, den Blickwinkel auf «den Islam» zu erweitern.

 

weiter…



Zurück zur Normalansicht...