inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Vineyard Basel

 

Kontakt

Vineyard Basel

Schwarzwaldallee 175, 4058 Basel

Telefon: 061 681 94 20

Mail: info@vineyard-basel.ch

 

www.vineyard-basel.ch

 

Geschichte

Die Vineyard-Bewegung wurde Ende der siebziger Jahre von John Wimber in den USA gegründet.

In Basel entstand eine entsprechende Gemeinde im Juni 1995 auf die Initiative einer Gruppe von vier Ehepaaren.

Heute gehören ca. 150 Erwachsene und 30 Kinder zur Vineyard Basel. Das Durchschnittsalter liegt bei Ende 20. Die Mitglieder kommen hauptsächlich aus der Schweiz sowie aus Deutschland.

 

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

« Die Vision und Mission der Vineyard Basel lautet in Kurzform: «Gesegnet, um zu segnen – mit Gutem die Welt verändern, damit Gottes Liebe überall sichtbar wird.»  

Ausführlicher wird das durch acht Werte entfaltet:

1. «Wir leben aussergewöhnliche Barmherzigkeit: Wir wollen, dass die Kirche der barmherzigste Ort der Welt ist.»

2. «Wir kultivieren ehrlichen Glauben: Unser Glaube soll Leben fördern, so wie es ist – bunt und nicht schwarz-weiß.»

3. «Wir orientieren uns an ethischen Prinzipien: Wir sind keine Moralapostel und handeln nach biblischer Ethik.»

4. «Wir erkennen Gottes Wesen in Jesus: In der Bibel ist Gott nie anders, als er sich in Jesus Christus gezeigt hat.»

5. «Wir handeln natürlich übernatürlich: Wir glauben an Wunder, an die Kraft des Gebetes und bleiben dabei bodenständig, authentisch und natürlich.»

6. «Wir sehen in Christsein mehr als Bekehrung: Glaube ist Einsatz im Reich Gottes, damit die ungerechten Zustände dieser Welt auf den Kopf gestellt werden.»

7. «Wir nehmen die Bibel immer ernst, aber nicht immer wörtlich: Die Bibel erzählt die inspirierte Geschichte über die Entwicklung der Beziehung zwischen Gott und Mensch.»

8. «Wir halten Glauben nicht für Privatsache: Liebevolle Gemeinschaft ist das beste Umfeld, um menschlich heil zu werden und zu wachsen.»

 

Zusammenarbeit

- Ökumene

Die Vineyard Basel ist im apostolischen Glaubensbekenntnis verwurzelt und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und der Evangelischen Allianz Basel.

Einige Besucher kommen auch aus der katholischen Kirche.

 

Organisation, Finanzen

Aus juristischen Gründen (Anstellung von Personal, Eintrag im Handelsregister) gibt es einen Verein, doch die Mitglieder der Gemeinde sind im allgemeinen nicht Mitglieder des Vereins.

Die Vineyard Basel wird von einem Trägerkreis (strategisch) und einem Leitungsteam (operativ) geleitet. Gemeinsam bilden sie die Gemeindeleitung.

Die Gemeinde gliedert sich in Gemeindebereiche, Abteilungen und Teams mit Teamleitern.

Wer in der Gemeinde mitmachen will, besucht zuerst den Kennenlernkurs.

Es gibt keinen Unterschied in der Stellung von Männern und Frauen:

Mehr zur Gleichstellungssituation in dieser Gemeinschaft

Die Gemeinde finanziert ihre Ausgaben mit Kollekten aus dem Gottesdienst und mit Spenden.

Über die Verwendung des Geldes gibt eine revidierte Jahresrechnung des Vereins Auskunft.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Das Büro und Gemeindezentrum befinden sich an der Schwarzwaldallee 175, 4058 Basel (Forum Royal).

 

- Gottesdienste

Der Gottesdienst findet am Sonntagabend jeweils um 17.30 Uhr im Forum Royal statt.

Anschliessend bleibt man zum gemeinsamen Nachtessen.

Die Predigten sind auf der Webseite der Gemeinde online nachzuhören – als Audiopodcast oder als Video.

 

- Kinder und Jugendliche

Parallel zum Sonntagsgottesdienst wird ein Gottesdienst für Kinder von 2 bis 12 Jahren im Kinderland angeboten.

Für Jugendliche gibt es diverse Angebote (VTeens, Fuel, Inter Heiland Fussballclub).

 

- Erwachsene

Es gibt verschiedene Fokusgruppen:

Kleine Gruppen treffen sich unter der Woche, um sich in Gemeinschaft mit einem selbst gewählten Fokus (z.B. Motorrad, Bibel, Gesellschaftsspiele, Meditation) zu beschäftigen.

- Diverse Teams (Musik, Kochen, Aufbau, Empfang/Kontakt, Gebet etc.) erfüllen gemeinsam eine Aufgabe in der Gemeinde.

 

Darüber hinaus werden diverse Kurse, Seminare und Schulungen durchgeführt.

 

- Musik

Es gibt Gottesdienst-Bands, offene Jam-Sessions in Zusammenarbeit mit Crescendo Jazz etc.  

 

- Diakonie

Die Vineyard unternimmt immer wieder kleine phantasievolle Aktionen. So verteilen beispielsweise Mitglieder der Gemeinde im Sommer kalte Getränke an Tramführer, putzen Passanten gratis die Schuhe oder helfen der Stadtreinigung beim Säubern des Rheinufers.

 

Hilfe für Menschen in Not ist ein wichtiges Anliegen und wird in vier Teilbereichen realisiert:

1. Heiland Sack:

«Das Projekt Heiland Sack organisiert Lebensmittel und Alltagsprodukte für Menschen in unserem Umfeld, denen am Ende des Monats das Geld ausgeht. Die Abgabe von Lebensmitteln und Alltagsprodukten wird vertraulich behandelt und ist an keinerlei Verpflichtungen gebunden!»

2. Verschiedene soziale Dienste, wie z.B. Materialbeschaffung für Familien und vieles mehr.

3. Kleiderboutique

4. Weihnachtsfeier

 

Es werden Projekte durch Spendensammlung unterstützt, so z.B. das KIVA-Projekt.

 

- Seelsorge

Um die Seelsorge kümmern sich die Mitglieder untereinander sowie die Leiter der Kleingruppen. Daneben bieten auch Leute mit therapeutischer Ausbildung Beratung an.

Wichtig ist die Mund-zu-Mund-Propaganda.

Die Vineyard arbeitet zusammen mit Vineyard DACH (Deutschland - Österreich - Schweiz). Bei Gemeindegründungen unterstützt man sich gegenseitig.

 

Literatur, Zeitschrift

- Martin Bühlmann: Bewegung mit Zukunft. Bern: Vineyard Empowerment, 2007.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

Dienst am Nächsten - Heiland Sack

 

Vineyard DACH

Vineyard-Bewegung im deutschsprachigen Raum.


[int.Nr.:i1019]

Aktualisiert: 11.12.2019

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1019

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!