inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Chabad Lubawitsch

 

Kontakt

Chabad Lubawitsch Basel, Rabbiner Zalman + Dvora Wishedsky

Ahornstrasse 33, 4055 Basel. Telefon 061 301 90 23.

Mail: chabadbasel@bluewin.ch

 

www.chabadbasel.com

 

Geschichte

Chabad Lubawitsch ist eine chassidische Gruppierung innerhalb des orthodoxen Judentums, die von Rabbi Schneor Salman von Ljadi (1745–1812) begründet wurde. Anhänger der Bewegung werden als Chabad Chassidim bezeichnet.

Der Name Lubawitsch (vom russischen Lyubawitschi) ist eine westrussische Kleinstadt nahe Smolensk und deutet auf den geografischen Ursprung der Bewegung hin. Lubawitsch war das Zentrum der Bewegung von 1813, als sich Rabbi Dowber, der zweite Rebbe der Chabad-Dynastie, dort niederließ, bis zur Evakuierung 1915 in den Wirren des Ersten Weltkrieges.

 

Chabad Lubawitsch hat sich nach dem Holocaust sehr schnell erholt und hat sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte praktisch über die ganze Welt verbreitet und Zentren gegründet.

 

Chabad Lubawitsch ist seit einigen Jahren mit 5 Zentren in der Schweiz vertreten: In Zürich, Luzern, Genf, Lugano und in Basel.

Am 28.7.2004 wurde in Basel der Verein «Chabad Lubawitsch Basel» ins Handelsregister eingetragen.

 

Am 2. Dezember 2007 wurde das Schreiben der neuen Torarolle vollendet.

«Hachnosas Sefer Tora» (Diaschau der Einweihung)

 

Am 16. April 2012 wurde das Haus «Feldinger Chabad Center» mit der Synagoge eingeweiht. Gespendet wurde das Haus von Reb Shmuel Rohr, der in Basel bei der Familie Feldinger in den Jahren der Verfolgung durch die Nazis Zuflucht fand. Nach vielen Jahren kam er wieder nach Basel, um bei der Eröffnung des Centers dabei zu sein. Am 6. August starb er im Alter von 86 Jahren.

 

In Basel wird die erste Synagoge seit 80 Jahren eingeweiht (BZ. von Pascale Hofmeier) (13.4.2012)

An der Ahornstrasse, wo früher eine nicht koschere Metzgerei untergebracht war, wird am Montag zum ersten Mal seit 80 Jahren in Basel eine Synagoge eingeweiht. Nun werden die Mesusa, Schriftkapseln mit Tora-Abschnitten, an Türen und Säulen im Raum befestigt

 

In Memoriam: Mr. Shmuel (Sami) Rohr, 86

(by Mordechai Lightstone - Brooklyn, NY). Renowned Jewish Philanthropist and Patriarch of the Rohr Family Passes Away.

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Chabad Lubawitsch ist eine weltweite jüdische Organisation mit über 2’500 Zentren, die religiöse, erzieherische und soziale Dienste anbietet. Bei Chabad Lubawitsch, der grössten nach aussen auftretenden jüdischen Organisation weltweit, sind Männer, Frauen und Kinder aller Altersstufen immer herzlich willkommen, ungeachtet ihrer sozialen und religiösen Ausrichtung. Nur dank finanziellen Zuwendungen und der unentgeltlichen Mithilfe von Freiwilligen bei allen Veranstaltungen kann Chabad seinen Aufgaben gerecht werden.»

 

Aus den Statuten des Vereins «Chabad Lubawitsch Basel»:

«Zweck: Sämtliche Tätigkeiten, welche dazu beitragen, die Grundlagen des jüdischen Kulturgutes im Judentum zu verbreiten und die Integration von jüdischen Zuzügern in der hiesigen jüdischen Gemeinschaft zu erleichtern. Der Verein übt keine missionarische Tätigkeit gegenüber nicht-jüdischen Mitmenschen aus.»

 

Chabad Lubawitsch betreibt eine innere jüdische Mission und möchte Juden das Judentum wieder näher bringen.

 

Über Chabad-Lubawitsch

- Die Philosophie

- Die Bewegung

- Führungsstil

- Die Organisation

Was ist Chabad? Ein Selbstbaujudentum (Chabad; von Tzvi Freeman).

«Sie kennen bereits in ein Chabadzentrum (Chabad House) und einen Chabadnik, möglicherweise sind Sie sogar mit einem verwandt. Sie wurden von einem Chabadnick angesprochen, der Ihnen das Anlegen der Tefilin oder das Zünden der Schabbeskerzen angeboten hat und jetzt besuchen Sie gerade unsere Webseite. Doch was ist Chabad?

Deshalb möchten wir hier untersuchen: Nicht was Chabad tut, sondern was Chabad ist.»

Die öffentliche Entzündung der Riesen Chanukiot ist ein wichtiges Mittel, um die Präsenz des Judentums immer wieder in Erinnerung zu rufen und um die guten Kontakte zu den Behörden und der Bevölkerung zu pflegen.

 

Organisation, Finanzen

«Chabad Lubawitsch Basel» ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

Organisation: Vereinsversammlung und Vorstand.

Mittel: Mitgliederbeiträge, Gönnerbeiträge, Spenden, Zinsen des Vereinsvermögens, Reinerträge aus Veranstaltungen und aus dem Verkauf der Schriften des Vereins.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

An der Ahornstrasse 33 in Basel befindet sich das Zentrum. Dazu gehören:

- Synagoge

- Mehrzweckraum

- Sekretariat

- Wohnung der Rabbinerfamilie

- Gästezimmer

Eine Auswahl der vielfältigen Angebote:

- gemeinsame Freitagabende «Kabalat Shabbat»

- Channukah-Parties

- Chanukah on ice

- Öffentliche Entzündung der Riesen Chanukiot

Chanukka auf dem Marktplatz Basel 2016

- Pessach Sederarim

 

Die jeweils aktuellen Angebote finden sich hier:

Chabad Lubawitsch Basel

 

 

Chabad Lubawitsch publiziert Schriften, so zu den Festen und Feiertagen, zum Beispiel:

- Das Pessachfest. Ein Wegweiser

- Die Hohen Feiertage

 

Chabad Lubawitsch lädt zu ihren Veranstaltungen ein mittels ihrer Homepage, persönlichen Einladungen, Kleinplakaten und gelegentlichen Inseraten.

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

Chabad Lubawitsch Schweiz

 

10 years Chabad Basel 2012 / 10 Jahre Chabad Basel 2012 (Film)

 

Rohr Feldinfer - 1943 - 2012 Basel (Film)

 

Eine Abteilung von CHABAD.ORG: «Judentum aus erster Hand»

 

Chabad. Aus HaGalil Lexikon

 

Chabad (Wikipedia)

 

Menachem Mendel Schneerson (Gabriela Nietlisbach) (2004)

Leben und Ideen des Lubawitscher Rebbe. (Mit Literaturverzeichnis)

 

Wer steckt hinter der neuen Synagoge in Basel? Der Basler Religionswissenschafter Christoph Peter Baumann erklärt die Chabad-Bewegung.


[int.Nr.:i1360]

Aktualisiert: 18.04.2017

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1360

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!