inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Migwan, Liberale Jüdische Gemeinde Basel / Liberal Jewish Congregation

 

Kontakt

Geschäftstelle Migwan, Liberale Jüdische Gemeinde Basel

Liberal Jewish Congregation

Kontakt

 

Deutsch: www.migwan.ch

English: www.migwan.ch/en/

 

Geschichte

Migwan wurde am 10. September 2004 in Basel von Menschen mit unterschiedlichem jüdischem Hintergrund auf der Suche nach jüdischer Gemeinschaft und jüdischem Leben gegründet.

Am Schabbathmorgen (27. August 2011) hiess die junge Gemeinde eine Thorarolle mit einer würdevollen Einweihungsfeier willkommen.

Migwan hatte während rund 9 Jahren ein Lokal im Gundeldingerquartier benützt, das sie 2013 verlassen mussten.

In einer Übergangszeit fanden sie Gastrecht in der Villa Crescenda an der Bundesstrasse 5 in Basel.

Am 1.2. 2014 wurde die neue Synagoge am Herrengrabenweg 50 in Basel am ersten Schabbatmorgen-Gottesdienst unter der Leitung von Rabbiner Bea Wyler eingeweiht.

Migwan hat rund 50 erwachsene Mitglieder. Rund 15 Kinder und Jugendliche nutzen den progressiv-liberal ausgerichteten Religionsunterricht und weitere Angebote.

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Willkommen bei der liberalen jüdischen Gemeinde Basel

Migwan ist ein Zentrum für liberales jüdisches Leben in der Nordwestschweiz. Wir sind eine moderne, religiöse Gemeinde und bieten:

• Gottesdienste an Schabbat und den jüdischen Feiertagen. Wir bemühen uns, eine warmherzige, jüdische Atmosphäre zu schaffen, geprägt durch Spiritualität und Verbundenheit. Die Gottesdienste werden auf hebräisch, deutsch und englisch gehalten.

• Eine Gemeinschaft für Bildung und Kultur: Religiöse Unterweisung, Kurse und kulturelle Veranstaltungen für alle Altersgruppen.

• Lebendige, menschliche Kontakte: Wir treffen uns zu gemeinsamen Mahlzeiten nach den Gottesdiensten, in Diskussionsgruppen und zu geselligen Aktivitäten. Wir schaffen eine lebhafte, dynamische Gemeinschaft mit einem reichhaltigen Angebot.

 

Wie der Name Migwan (Vielfalt) ausdrückt, sind wir offen für alle Formen jüdischer Identität. Jeder ist willkommen, gleichberechtigt und eingeladen, mit Ideen und Tatkraft an der Gestaltung unserer Organisation mitzuwirken.»

 

Zusammenarbeit

Migwan ist seit 2014 die dritte Mitgliedsgemeinde der «Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS» und arbeitet eng mit den beiden PLJS-Gründungsgemeinden zusammen, der Jüdischen Liberalen Gemeinde Or Chadasch (JLG) in Zürich sowie der Communauté Israélite Libérale de Genève GIL (CILG-GIL).

 

Seit der Etablierung als eigenständige Gemeinde arbeitet Migwan mit der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB) und weiteren jüdischen Gemeinden und Organisationen zusammen, z.B. bei gemeinsamen kulturellen Veranstaltungen. Seit der Entstehungszeit arbeitet Migwan regelmässig mit Ofek - Horizont und informellen Gruppierungen wie Od Mashehu zusammen.

 

Migwan ist Mitglied im Interreligiösen Forum Basel (IRF).

 

Organisation, Finanzen

Migwan ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

Frauen und Männer sind in jeder Beziehung gleichberechtigt.

 

Die Mitgliedschaft ist allen Menschen jüdischen Glaubens offen. Die nichtjüdischen Partner/Partnerinnen und deren halachisch nichtjüdischen Kinder können Fördermitglieder werden (Passivmitglieder).

Die Mitglieder bezahlen einen Jahresbeitrag.

Weitere Einnahmen:

- Gelegentliche Untervermietung der Räume.

- Spenden.

- Gebühren für den Unterricht.

Das Geld wird wie in Vereinen üblich verwaltet.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Migwan hat am Herrengrabenweg 50 in Basel Räumlichkeiten gemietet. Ein grosser Raum wird als Synagoge verwendet und enthält einen Toraschrein («Aron ha-Qodesch»). Darin befindet sich eine Sefer Tora, also eine richtige Torarolle, die als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt wurde.

Mittels Vorhänge kann der Raum unterteilt werden, um ihn auch anderweitig brauchen zu können. Ein kleinerer Raum dient als Unterrichtszimmer.

Angebote (Auswahl):

- Gottesdienste an Schabbat und den jüdischen Feiertagen.

- Kabbalat Schabbat (Eingang des Sabbat am Freitagabend) (monatlich)

- Lernprogramm am Samstagmorgen (monatlich)

- Hebräischunterricht für Kinder in Altersgruppen (wöchentlich)

- CinéMigwan Filmclub (Filme zeigen und diskutieren, die in einem Bezug zu Israel beziehungsweise der jüdischen Kultur stehen)

- Sonntagsprogramm für Kinder (monatlich)

- «Summer Camp» für Kinder (tagsüber)

- Vorträge und weitere kulturelle Anlässe।

- Bildung und Kultur: Unterricht und kulturelle Veranstaltungen für alle Altersgruppen.

- «Lebendige, menschliche Kontakte: Wir treffen uns zu gemeinsamen Mahlzeiten nach den Gottesdiensten, in Diskussionsgruppen und zu geselligen Aktivitäten.»

Programm

«Hier finden Sie Veranstaltungen von Migwan wie auch von Ofek und Od Mashehu, unseren liberalen jüdischen Partnern in Basel.»

 

Interessierte erfahren von den Angeboten und Veranstaltungen von Migwan durch die Homepage, den elektronischen Newsletter und Kleinplakate.

 

Literatur, Zeitschrift

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

European Union for Progressive Judaism


[int.Nr.:i1436]

Aktualisiert: 09.11.2016

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1436

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!