inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Heilsarmee-Korps Gundeli

 

Kontakt

Heilsarmee-Korps Gundeli

Frobenstrasse 20, 4053 Basel

Telefon 061 270 25 20

 

www.heilsarmee-gundeli.ch

 

Geschichte

Die Heilsarmee ist eine internationale christliche Bewegung und arbeitet heute in über 126 Ländern weltweit. Sie wurde im Jahr 1865 von William Booth in den Armenvierteln von Ostlondon als Christliche Mission Ostlondon gegründet. Der offizielle Name Heilsarmee wurde im Jahr 1878 festgelegt.1882 kam sie in die Schweiz.

Geschichte

 

Das Heilsarmee-Korps Gundeli zählt 42 Mitglieder und 40-50 Gottesdienstbesucher.

 

Lehre und Ziele

Selbstdarstellung:

«Wer sind wir?

Die Heilsarmee Gemeinde Gundeli ist eine christliche Bewegung und ein Teil der internationalen Heilsarmee-Bewegung. Wir verstehen uns als ein Teil der christlichen Kirche in Basel.

 

Was steht für uns im Zentrum:

Unsere Beziehung zu Gott bestimmt unser Leben. Glauben und Handeln gehören für uns untrennbar zusammen.

Wir begleiten Menschen, die sich nach einem ganzheitlichen Heil-Werden sehnen und wir geben ihnen eine Stimme.

Wir bringen Menschen mit Jesus Christus in Berührung. Wir laden ein zum Glauben an Jesus Christus und zu einem verbindlichen Leben mit ihm.

 

Wo und wie wir uns engagieren:

Wir kämpfen für das Gute. Wir setzen uns stets und überall für christliche Werte ein und gehen behutsam mit der Schöpfung um.

Bei der Lösung von sozialen Problemen auf lokaler und regionaler Ebene sind wir ein verlässlicher Partner für die öffentliche Hand.

Wir gehören zur internationalen Heilsarmee und leisten einen Beitrag im Kampf gegen die Not einer Welt im Ungleichgewicht.

 

Wie wir einander begegnen:

Wir erfüllen unseren Auftrag auf vielfältige Weise. Dabei unterstützen wir uns gegenseitig und drücken unsere Wertschätzung auch aus.

Stärken und Schwächen, Freude und Leid betrachten wir als Teil des Lebens. Wir laden zu einer ermutigenden und Sinn stiftenden Gemeinschaft ein.

Wir gehen sorgfältig mit der Gesundheit um: mit unserer körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit und mit derjenigen unserer Mitmenschen.

 

Wie wir als Heilsarmee Gundeli wirken:

Wir sind ein sichtbarer Teil der christlichen Kirche. Unser Wirkungskreis geht auch über kirchliche Räume hinaus.

Menschen aller Altersgruppen, ungeachtet ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, finden bei uns eine offene Tür.

Die uns zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel setzen wir verantwortungsbewusst und wirksam ein.»

 

Zusammenarbeit

Zusammenarbeit findet mit der Evangelischen Allianz Basel, der Quartierkoordination Gundeli und der Kirche BewegungPlus aus dem Gundeldingerquartier statt.

 

Organisation, Finanzen

Das Hauptquartier der zentral organisierten Heilsarmee ist in Bern. Die Heilsarmee Gundeli gehört zur Division Mitte (daneben gibt es die Division Ost und die Division Romandie) und wird von drei vollamtlichen Mitarbeitern und zwei Leitungsgremien geleitet.

Es gibt zwei Möglichkeiten bei der Heilsarmee Mitglied zu werden.

1. Als Soldat (Salutist). Dafür müssen das Glaubensbekenntnis und diverse «Versprechen» abgelegt werden. Dazu gehören beispielsweise der Verzicht auf Alkohol und Tabak, ein ausgeprägtes Engagement innerhalb des Korpsleben, finanzielle Unterstützung des Korps und das Tragen der Uniform.

2. Als Mitglied im engeren Freundeskreis der Heilsarmee. Hierbei wird lediglich das Ablegen des Glaubensbekenntnisses, aktive Teilnahme am Korpsleben und finanzielle Unterstützung erwartet.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Heilsarmee Gundeli hat ihr Gemeindehaus an der Frobenstrasse 20.

 

- Gottesdienste

Der Gottesdienst findet sonntags um 10.00 Uhr statt.

Parallel dazu werden Hütedienste für Kinder verschiedener Altersgruppen angeboten.

 

- Kinder

Der BabySong ist eine Eltern-Kind Singstunde für 0-4-Jährige.

 

Während der Sommerferien findet eine Kinderwoche mit vielseitigem Programm statt.

 

In der Spielgruppe Margarethen treffen sich 3-Jährige aufwärts zum freien Spiel.

 

Der Margarethenpark-Treff findet im Sommer im Park und im Winter in den Räumlichkeiten der Heilsarmee Gundeli statt. Ein vielseitiges Spielprogramm für Kinder wird geboten.

 

- Kinder und Jugendliche

Alle zwei Wochen gibt es den Teenagerclub für 11-16-Jährige. Ein gemeinsames Nachtessen, geistliche Themen und weitere Aktivitäten werden angeboten.

 

- Kinder und Jugendliche

Im Biblischen Unterricht haben Jugendliche die Möglichkeit, mehr über Gott und den christlichen Glauben zu lernen und sich damit auseinanderzusetzen. Der Unterricht dauert zwei Jahre und umfasst mehrere Lektionen, den Besuch von Gottesdiensten sowie zwei Wochenenden.

 

- Erwachsene

Die Hauskreise finden alle zwei Wochen statt.

 

Zweimal in der Woche gibt es ein Liturgisches Morgengebet.

 

- Männer

Der Männertreff findet einmal im Monat statt. Er beinhaltet ein gemeinsames Nachtessen, einen geistlichen Input und vielfältige Aktivitäten.

 

Einmal in der Woche wird speziell für Männer ein Männergebet angeboten.

 

- Frauen

Die Frauengruppe trifft sich zweimal im Monat. Neben geistlichen Themen steht das Miteinander und ein Zvieri im Zentrum des Programms.

 

- Diakonie

Das Heilsarmee-Korps Gundeli bietet zahlreiche soziale Dienste an. Neben Kindertagesbetreuung, Sozialberatungsstellen und Beratungsstellen für Prostituierte, gehören Essenszulieferung, diverse Wohnheime und das Betreiben zweier Brockenstuben ebenso zu ihrem Angebot.

 

Die Heilsarmee tritt in der Öffentlichkeit mit der Uniform, ihrem Erkennungszeichen auf. Sie ist missionarisch tätig und ist immer wieder durch Hilfseinsätze öffentlich vertreten.


[int.Nr.:i1672]

Aktualisiert: 01.05.2015

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1672

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!