inforel

Islam

Der Islam ist mit über etwa 1.7 Milliarden Anhängern die zweitgrösste Religion. Die heutige Form geht auf den Propheten Mohammed (ca. 570 - 632) zurück.

«Islam» bedeutet etwa «Ergebung (in den Willen Gottes)»; «Muslim» ist jeder Mensch, der sich in den Willen Allahs ergibt und Die fünf Säulen des Islam anerkennt.

Der Koran gilt als unveränderlich und ist Heilige Schrift und Gesetzbuch.

Der Islam entstand auf der Basis des Judentums und des Christentums und ist nach Überzeugung der Muslime die Wiederherstellung des ursprünglichen Islams. Die biblischen Propheten werden anerkannt.

Abraham gilt als Ur-Muslim. Jesus Christus ist der direkte Vorgänger von Mohammed und erfährt Hochachtung.

Die Muslime sind in zwei Hauptrichtungen Sunniten und Schiiten (Sunniten, ca. 85% und Schiiten, ca. 12%) und einige kleinere Gruppierungen geteilt.

Die Muslime vertreten wie die Christen einen Absolutheitsanspruch und betreiben Mission.

Da’wa – Einladung zum Islam

Mit Juden und Christen verbindet Muslime die Erwartung des «Mahdi» oder «Messias» und das Gericht.

Eine spezielle Gruppierung bilden die Aleviten, die vor allem in der Türkei vertreten sind.


[int.Nr.:i21]

Aktualisiert: 30.07.2014

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i21

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!