inforel
Differenzierte und unabhängige Information über Religionen und Weltanschauungen in der Region Basel

Zen Dojo Basel / Ei-Gen Dojo - Dojo „Ewige Quelle"

 

 

Kontakt

Yoga-Raum

Matthäusstrasse 3

4057 Basel

Kontakt

Mail: info@zendojobasel.ch

 

www.zendojobasel.ch

 

Geschichte

Die Gruppe steht in der Tradition des Zen-Meisters Taisen Deshimaru, der 1967 nach Europa kam, um das wahre Zen zu lehren.

Besucherinnen und Besucher von Sesshins z.B. in Gendronnière bei Paris schlossen sich 1996 zusammen, um gemeinsam Zazen zu praktizieren und gründeten in Basel die Zen Gruppe.

 

Das Zen Dojo Basel bekam im Juni 2005 während einer Einweihungszeremonie von Meister Missen Michel Bovay den Namen Ei-Gen verliehen.

 

«Ei-Gen bedeutet "Ewige Quelle", d.h. so lange im Basler Dojo Zazen praktiziert wird, so lange sprudelt das Dharma in Basel und es werden, wie Meister Missen Michel Bovay sagt, "kleine Buddhas produziert." Und so wird sich langsam in Basel der Geist Buddhas bemerkbar machen - still und friedlich, weit und offen,... .»

 

20 - 25 regelmässige Besucherinnen und Besucher.

 

Lehre und Ziele

Zazen

 

Selbstdarstellung:

«Das Ei-Gen Dojo in Basel ist ein Ort der Praxis des Zen. Unser Dojo steht allen offen, die sich für Zen-Meditation interessieren und diesen Weg praktizieren wollen.»

 

Zusammenarbeit

Mitglied der Association Zen Internationale.

Mitglied bei der Schweizerischen Buddhistischen Union SBU

Andere Kontakte sind wegen der Kleinheit der Gruppe z.Z. nicht aktuell.

 

Organisation, Finanzen

Das Ei-Gen-Dojo ist ist ein Verein nach ZGB mit den üblichen Strukturen.

 

Die meisten Geschäfte werden informell erledigt.

Frauen und Männer sind gleichberechtigt.

Um die Miete und die minimalen Unkosten zu finanzieren, werden Unkostenbeiträge erhoben: Monatspauschale Fr. 100 oder Fr. 15.- pro Meditation.

 

Versammlungslokal, Angebote, Auftreten in der Öffentlichkeit

Eigenes Dojo an der Fürstensteinerstr. 85.

- Zazenzeiten

 

Montag: 20.00 - 21.30 Uhr

Dienstag: 6.30 - 8.00 Uhr

Mittwoch: 6.30 - 8.00 Uhr

Zazenzeiten

 

Nach dem morgendlichen Zazen wird anschliessend die Guen-mai serviert.

Dies ist die traditionelle Reissuppe, wie sie in den japanischen Klöstern zubereitet wird.

Zusätzlich Zazen-Tage mit Einführung und Vortrag.

 

Boutique: Verkauf von Zen-Artikeln: Kimono, Sitzkissen, Räucherstäbchen, Literatur etc.

 

 

Eingeladen wird mittels Mund-zu-Mund-Propaganda, Internet und Inseraten für spezielle Anlässe.

 

Literatur, Zeitschrift

Deshimaru: Praxis des Zazen. Kriskaitz-Verlag, Berlin.

Zen (Zeitschrift der AZI, in deutscher resp. franz./englischer Sprache)

 

Weitere Links

(Für die Inhalte der verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Verantwortung!)

 

Association Zen Internationale (In mehreren Sprachen)

 


[int.Nr.:i1207]

Aktualisiert: 31.10.2017

Für einen direkten Link auf diese Seite genügen diese Angaben:
www.inforel.ch/i1207

© INFOREL, Information Religion. Veröffentlichung nur mit schriftlicher Erlaubnis!